Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Kultur Regional Neues Asisi-Panorama entführt Besucher in bunte Blumen-Welt
Nachrichten Kultur Kultur Regional Neues Asisi-Panorama entführt Besucher in bunte Blumen-Welt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:30 25.01.2019
Die Besucher finden sich in einem gigantischen Garten wieder. Quelle: epd
Liepzig

Der Künstler Yadegar Asisi lässt die Besucher seines neuen Panoramas in Leipzig auf die Größe eines Blütenpollens schrumpfen. Um sie herum öffnet sich hundertfach vergrößert die Welt eines deutschen Gartens. Der Ausstellungs-Rundbau Panometer Leipzig zeigt das Kunstwerk von Samstag an. Es ist 110 mal 32 Meter groß und trägt den Titel „Carolas Garten - Eine Rückkehr ins Paradies“, wie die Ausstellungsmacher am Freitag in Leipzig mitteilten. Ähnlich wie früher ausgestellte Panoramen des Künstlers werde es voraussichtlich für bis zu zwei Jahre zu sehen sein, hieß es.

Die ersten Bilder der neuen Ausstellung, die den Besucher in einen gigantischen Garten entführt.

Bei seinem neuen Werk ließ sich Asisi den Angaben zufolge vom Garten einer verstorbenen Mitarbeiterin in Leipzig inspirieren. Gemeinsam mit seinem Team habe er sich in den vergangenen drei Jahren immer wieder dort aufgehalten, um für sein Panorama die Jahreszeiten und die Veränderungen der Natur zu studieren. So thematisiere das neue Panorama neben dem Garten selbst zugleich die großen Fragen des Lebens, etwa nach der Herkunft des Menschen und den wesentlichen Dingen im Leben.

Gigantische Blüten und riesige Insekten

In der Ausstellung nehmen die Besucher den Angaben nach „in etwa die Perspektive eines Insekts ein“, wie es weiter hieß. Von der 15 Meter hohen Besucherplattform in der Mitte des ehemaligen Gasspeichers erlebten sie das Zusammenspiel gigantischer Blüten, Pflanzen und riesiger Insekten. Im Mittelpunkt der Schau stehe eine etwa 25 Meter große Biene, die eine Kamillenblüte bestäubt.

Asisi beschäftigt sich in seinen Monumentalwerken immer wieder mit der Natur und der Schönheit der Erde, etwa in den Panoramen „Everest“, „Amazonien“, „Great Barrier Reef“ und „Titanic“. Neben Leipzig sind Asisi-Panoramen auch in Berlin, Dresden, Pforzheim und Wittenberg sowie im französischen Rouen zu sehen.

Info: Die Ausstellung „Carolas Garten - Eine Rückkehr ins Paradies“ ist ab Samstag, den 26. Januar jeweils montags bis freitags von 10 bis 17 Uhr sowie an Wochenenden und Feiertagen zwischen 10 und 18 Uhr für Publikum geöffnet. Eintritt 11,50 Euro, ermäßigt 10 Euro, Kinder zwischen 6 und 16 Jahren 6 Euro, Gruppen ab zehn Personen jeweils 9 Euro.

Von LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach Jahren mit ihren erfolgreichen Comic-Mäusen „Anca und Pepík“ hatte die Pragerin Lucie Lomová das Zeichnen um die Jahrtausendwende schon hinter sich gelassen. Dann entdeckte sie durch Zufall die Welt der französischen Erwachsenen-Comics – und erfand sich neu. Heute gilt sie als Pionierin der tschechischen Graphic Novel.

25.01.2019

Starke Band, sehr gut abgemischter Sound, buntes und abwechslungsreiches Bühnenbild: Etwa 1000 begeisterte Fans feierten am Donnerstag „Falco – Das Musical“ in der Arena Leipzig.

24.01.2019

Der Film mit Hollywood-Star Diane Kruger in der Hauptrolle wurde auch in der Messestadt gedreht – nämlich im Café Riquet in der Leipziger City. Bei der Berlinale wird der Thriller zum ersten Mal gezeigt.

24.01.2019