Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Kultur Regional Trotz Bauhaus-Absage: Feine Sahne Fischfilet spielt in Dessau
Nachrichten Kultur Kultur Regional Trotz Bauhaus-Absage: Feine Sahne Fischfilet spielt in Dessau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:11 05.11.2018
Feine Sahne Fischfilet - bei einem Auftritt (Archivbild) Quelle: dpa
Leipzig

Begleitet von Demonstrationen wird die linke Punkband Feine Sahne Fischfilet am Dienstagabend in Dessau spielen. Nachdem die Stiftung Bauhaus Dessau sie als Reaktion auf rechte Proteste ausgeladen hatte, sind die Musiker nun in der Alten Brauerei zu Gast. Nach Veranstalterangaben wurden 600 Karten verkauft.

Laut der Stadt Dessau-Roßlau sind für Dienstag drei Demonstrationen angemeldet. Vor dem Anhaltischen Theater ist am nachmittag ab 16 Uhr eine Kundgebung gegen Rechts und für Kunstfreiheit geplant, das „Bündnis Dessau Nazifrei“ und „Halle gegen Rechts“ haben dazu aufgerufen. In der Nähe des Auftrittsorts von Feine Sahne Fischfilet ist unter anderem eine rechte Demonstration gegen das Konzert angemeldet.

Die Stiftung Bauhaus als Hausherrin hatte argumentiert, die Design- und Architekturschule als Unesco-Welterbestätte solle nicht zum Austragungsort politischer Agitation und Aggression werden. Feine Sahne Fischfilet hingegen bestanden auf einem Auftritt in Dessau.

dpa

Der Dresdner Maler und Grafiker Karl-Heinz Adler ist im Alter von 91 Jahren gestorben. Bekannte wurde der gebürtige Vogtländer vor allem durch seine baugebundenen Werke an Fassaden und auf öffentlichen Plätzen.

05.11.2018

47.000 Menschen: So viele Besucher zog in diesem Jahr das Programm vom Dokumentarfilmfestival DOK Leipzig an. Das waren mehr als im Vorjahr - trotz auch umstrittener Beiträge.

05.11.2018

Das Dokumentarfilmfestival Dok Leipzig hat am Samstagabend seine Preise verliehen. Eine mit 10 000 Euro dotierte Goldene Taube ging an die italienische Regisseurin Claudia Tosi für ihren Film „I had a dream“. Im Deutschen Wettbewerb wurde Pablo Ben Yakov für „Lord of the Toys“ über die Jugendkultur und deren erschreckende Sprache ausgezeichnet.

04.11.2018