Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Kultur Weltweit Fleetwood Mac: Bandmitglieder streiten sich vor Gericht
Nachrichten Kultur Kultur Weltweit Fleetwood Mac: Bandmitglieder streiten sich vor Gericht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:44 12.10.2018
Da waren sie noch vereint, die Bandmitglieder von Fleetwood Mac (von links nach rechts): Mick Fleetwood, Christine McVie, Stevie Nicks, Lindsey Buckingham und John McVie. Quelle: Charles Sykes/Invision/AP/dpa
Los Angeles

Die amerikanisch-britische Rockband Fleetwood Mac ist von ihrem früheren Gitarristen und Songwriter Lindsey Buckingham (69) in Kalifornien verklagt worden. Buckingham reichte seine Klage wegen Vertragsbruchs vor einem Gericht in Los Angeles ein, wie die Musikzeitschrift „Rolling Stone“ berichtete. Nach der geplatzten Zusammenarbeit poche der Gitarrist auf eine finanzielle Entschädigung.

43 Jahre Zusammenarbeit bei Fleetwood Mac – und dann der Streit

Fleetwood Mac habe sich im vorigen Januar entschieden, ohne ihn auf Tournee zu gehen, teilte Buckingham der Zeitschrift mit. Er sei „tief überrascht und betrübt“ gewesen, dass damit ihr „wunderbares“ 43-jähriges Vermächtnis beendet worden sei.

Im vorigen April war bekannt geworden, dass sich die Gruppe um Bandgründer und Schlagzeuger Mick Fleetwood und Sängerin Stevie Nicks von Buckingham getrennt hatte. Grund dafür sei ein Streit über den Zeitpunkt ihrer geplanten Tournee gewesen, hieß es. Als Ersatzleute für Buckingham wurden Mike Campbell von The Heartbreakers und Neil Finn von Crowded House engagiert.

Von dpa / RND

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die ZDF-Journalistin Dunja Hayali hat bei der Frankfurter Buchmesse ihre Streitschrift „Haymatland“ veröffentlicht. Im Interview mit dem RedaktionsNetzwerk Deutschland spricht sie über die Bedeutung von Heimat.

12.10.2018

Für die zweite Single aus dem Album „Tumult“ hat sich Herbert Grönemeyer mit dem deutsch-türkischen Rapper BRKN zusammengetan. Und so klingt der Sänger auf Türkisch.

12.10.2018

Ein Kunstwerk zerstört, ein neues geschaffen: Trotz seiner Schredder-Aktion scheint die Käuferin des Banksy-Bildes zufrieden mit ihrem Gebot zu sein. Ein Schnäppchen ist das aber nicht gerade.

11.10.2018