Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Kultur Weltweit Personelle Konsequenzen nach Aufregung um Konzert-Absage von Feine Sahne Fischfilet
Nachrichten Kultur Kultur Weltweit Personelle Konsequenzen nach Aufregung um Konzert-Absage von Feine Sahne Fischfilet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:11 26.10.2018
Rostock: Christoph Sell (r) und Jan "Monchi" Gorkow von der Band "Feine Sahne Fischfilet". Eine Woche nach der Absage des geplanten Konzerts von Feine Sahne Fischfilet im Bauhaus Dessau hatte die Band einen neuen Auftrittsort in der Stadt verkündet. Quelle: dpa
Dessau/Halle

Die Diskussion um die Absage des Konzerts der linken Punkband Feine Sahne Fischfilet aus Rostock hat erste personelle Konsequenzen. Die Stiftung Bauhaus Dessau hat ihre Pressesprecherin Helga Huskamp freigestellt. Dies sei zunächst eine temporäre Entscheidung, hieß es am Freitag von der Stiftung. Weitere Angaben seien aktuell nicht möglich. Zuvor hatte die „Mitteldeutsche Zeitung“ berichtet.

Die Stiftung hatte zuvor ein ZDF-Konzert in der Reihe „zdf@bauhaus“ mit der Band abgelehnt, nachdem rechte Gruppierungen zum Protest gegen den Auftritt aufgerufen hatten. Claudia Perren, Direktorin des Bauhaus Dessau, hat nach der anschließenden massiven Kritik kommunikative Fehler eingeräumt.

Feine Sahne Fischfilet wird nun am 6. November in der Alten Brauerei in Dessau auftreten. Die Karten für das Konzert waren am Freitag in kürzester Zeit vergriffen.

Von RND/dpa