Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Kultur Weltweit Sir Ian McKellen: Mit 80 Jahren um die Welt
Nachrichten Kultur Kultur Weltweit Sir Ian McKellen: Mit 80 Jahren um die Welt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:36 09.11.2018
Sir Ian McKellen will seinen 80. Geburtstag mit den Fans feiern. Quelle: Will Oliver/EPA/dpa
London

„Der britische Schauspieler Sir Ian McKellen („Der Herr der Ringe“) hat anlässlich seines 80. Geburtstags im kommenden Jahr eine mehrmonatige Theater-Tournee angekündigt, bei der er auch Fans auf die Bühne einladen wird. „Ich feiere meinen 80. Geburtstag, indem ich mit einer neuen Soloshow durch Theater toure, die ich gut kenne und einige, die ich nicht so gut kenne“, teilte McKellen auf seiner Website mit. „Live-Theater fand ich schon immer aufregend.“

Als „Gandalf“ kennen Tolkien-Fans den Schauspieler Sir Ian McKellen in den Herr-der-Ringe- und Hobbit-Filmen. Quelle: AP

Ian McKellen mischt Shakespeare mit Tolkien

Allein in der britischen Hauptstadt London wird der zweifach Oscar-nominierte Schauspieler mit dem Programm „Tolkien, Shakespeare and You!“ ab Januar auf fast 20 verschiedenen Bühnen stehen. Dabei wird er neben Szenen aus Shakespeare-Stücken auch seine berühmte Rolle als Zauberer Gandalf aus den „Herr der Ringe“- und „Hobbit“-Filmen aufleben lassen. „Die Show beginnt mit Gandalf und endet wahrscheinlich mit einer Einladung, mit mir auf der Bühne zu aufzutreten“, kündigte er an. Am 25. Mai wird Sir Ian McKellen 80 Jahre alt.

Von RND / dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Seit einem Jahr schreibt steht Sarah Connor wieder um Studio – ein neues Album ist für 2019 geplant. Auch auf Deutschland-Tour will die Sängerin gehen.

09.11.2018

Künstler wollen in Frankfurt, Darmstadt und Riedstadt beim „European Balcony Project“ eine europäische Republik ausrufen – auf Balkonen. Auch Star-Autor Robert Menasse („Die Hauptstadt“) hat an dem Manifest zum Projekt mitgeschrieben.

09.11.2018

Die Mächtigen der Kunstwelt werden in der Liste „Power 100“ vom Branchenmagazin „Art Review“ eingeordnet. Jetzt hat es auch eine Bewegung auf die Liste geschafft: #metoo.

09.11.2018