Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Kultur Leipzig rockt: 2015 kommen so viele Stars wie nie in die Messestadt
Nachrichten Kultur Leipzig rockt: 2015 kommen so viele Stars wie nie in die Messestadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:32 06.01.2015
Campino, Frontmann der Toten Hosen, ist ganz nah am Publikum dran. Quelle: Matthias Balk
Anzeige

Das Konzert der Düsseldorfer Mainstream-Punks dürfte das zweitgrößte sein, das jemals in Leipzig stattgefunden hat. „Innerhalb von nur drei Monaten waren die 70.000 Tickets ausverkauft“, sagt Silvana Grobstich von der Leipziger Konzertagentur Mawi. Nur zu den Rolling Stones kamen 1998 rund 5000 Zuschauer mehr. „Dieses Jahr ist der Wahnsinn“, ergänzt Grobstich, was auch daran liegen dürfte, das gleich mehrere Hochkaräter im Zusammenhang mit den Feierlichkeiten zum 1000. Geburtstag der Stadt an die Pleiße kommen.

Zur Galerie
So viele Stars aus Rock, Pop und Schlager waren wohl noch nie in Leipzig. 2015 wird die Stadt zur Bühne für Größen wie Anastacia, Herbert Grönemeyer, Helene Fischer, Mark Knopfler, Kiss, Deep Purple und Unheilig. Das Konzert der Toten Hosen ist mit 70.000 Zuschauern bereits ausverkauft, sagt Silvana Grobstich von der Leipziger Konzertagentur Mawi.

Neben

Grönemeyer

, der am 13. Juni im Stadion auftreten wird und auch sein neues Album „Dauernd jetzt“ vorstellt, und den Toten Hosen sind das unter anderem

Sunrise Avenue

und

Unheilig

, die sich 2015 von der Bühne verabschieden. Das Konzert mit dem Grafen und seinen Mitunheiligen am 29. August am Völkerschlachtdenkmal ist bereits ausverkauft. Inzwischen gibt es einen Zusatztermin am Vortag.

Während vor dem Leipziger Monument rund 10.000 Fans Platz finden, passen in die Red-Bull-Arena etwa 40.000. Gleich zwei Konzerte gibt dort die deutsche Schlagerqueen

Helene Fischer

. Für die Auftritte am 27. und 28. Juni gebe es noch Karten, sagte Lydia Jäger vom bayerischen Veranstalter Semmel Concerts. Angesichts des anhaltenden Hypes um die 30-Jährige ist davon auszugehen, dass sie die Schüssel zweimal füllen wird.

Seinen 86. Geburtstag feiert die Legende

James Last 

am 17. April in der Arena. Dass der Bandleader nicht alleine swingen wird, steht schon lange fest : Die Hütte ist fast voll. Auch für die nicht ganz so betagten älteren Herren unter den Musikern sind nicht mehr allzu viele Karten zu haben.

Die Konzerte des nimmermüden

Peter Maffay

(28. Januar, Arena Leipzig),

Kiss

(4. Juni, Arena) und

Mark Knopfler

(9. Juli, Arena) seien bereits sehr gut verkauft, so Dirk Petzold, bei der LVZ zuständig für den Ticketverkauf.

Den Reigen der Weltstars eröffnet am 26. März mit

Lionel Richie

ein alter Bekannter in der Arena. Im Interview mit der LVZ verspricht er: „Es wird ein Freudenfest, fast schon wie eine Broadway-Musical-Show. Meine Fans sollen ausflippen.“ Die Aussichten dafür dürften nicht schlecht sein.

Tickets im LVZ Media Store in den Höfen am Brühl, in allen LVZ-Geschäftsstellen, über die gebührenfreie Tickethotline 0800 2181050 und im Internet  unter www.lvz-ticket.de.

Jürgen Kleindienst und Melanie Steitz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Dass Leipzig eine Weltstadt der Musik ist, hat sich längst herumgesprochen. Große Namen wie Bach und Telemann, Mendelssohn und Schumann, Lortzing und Grieg, Mahler und Reger gaben sich in den Konzertsälen an der Pleiße quasi die Klinke in die Hand.

05.01.2015

Im alten Leipzig wird jetzt groß sauber gemacht: Das historische Stadtmodell aus dem Jahre 1823, das Besucher eigentlich beim Betreten des Festsaales im Alten Rathaus sofort ins Auge sticht, wird ab heute abmontiert.

04.01.2015

"In den überschaubaren Zusammenhängen einer Halbmillionenstadt", heißt es an einer Stelle des Buches, sei "alles miteinander verkettet", alles "wirkt ineinander".

19.05.2015
Anzeige