Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Kultur Leipziger „Literarischer Herbst“ dieses Jahr im Zeichen der Friedlichen Revolution
Nachrichten Kultur Leipziger „Literarischer Herbst“ dieses Jahr im Zeichen der Friedlichen Revolution
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:18 08.09.2014
Auch der Autor Christoph Hein wird beim „Literarischen Herbst“ zu erleben sein. Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Bei der Eröffnungsveranstaltung „Leipzig 1989 - Kiew 2014 - Zwei europäische Revolutionen“ diskutieren zwei ukrainische Autorinnen und Osteuropa-Experten über die Bedeutung von 1989 für die Umwälzungen in der Ukraine und die Parallelen zwischen beiden Revolutionen. Am Tag der Deutschen Einheit erinnern Autoren und Bürgerrechtler in vier aufeinfolgenden Veranstaltungen an die Montagsdemonstrationen.

Die Lesungen und Gespräche finden an historischen Orten wie dem Museum in der Runden Ecke, dem früheren Sitz der Stasi in Leipzig, oder der Nikolaikirche statt. Auch der Autor Christoph Hein wird beim „Literarischen Herbst“ zu erleben sein. „Wir sind sehr froh, ihn für uns gewonnen zu haben. Als kritischer Zeitgeist war er damals wie heute eng mit Leipzig verbunden“, sagte Möbius. Die Lesung bildet den Abschluss des Literaturfestivals.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Woran denken wir, wenn wir an den Herbst '89 denken? An Uhren, Schnecken, romantische Liebe? In den Geschichten der Leipziger Spoken-World-Poeten werden sie eine Rolle spielen, wenn erstmals die Lesebühne Schkeuditzer Kreuz und die Lesebühne West gemeinsam auftreten.

08.09.2014

Christine Koschmieder ist mit ihrem Debüt nominiert für den "aspekte"-Literaturpreis. Am Mittwoch und am Freitag stellt sie ihren Roman "Schweinesystem" in Leipzig vor.

08.09.2014

Die Kunst hält Einzug in die Georg-Schumann-Straße: In den Schaufenstern hängen Gemälde und Fotografien. Unter dem Viadukt in Wahren werden Bilder, Skulpturen und Töpferware feilgeboten.

07.09.2014
Anzeige