Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Kultur „Leipziger Löwenzahn“ geht an Kabarettist Mathias Tretter
Nachrichten Kultur „Leipziger Löwenzahn“ geht an Kabarettist Mathias Tretter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:30 10.11.2015
Mathias Tretter Quelle: Foto: promo
Leipzig

Preisträger des „Leipziger Löwenzahns“ 2015 ist Mathias Tretter. Der gebürtige Würzburger erhielt für sein Solo „Selfie“ vom Lachmesse-Verein und Kulturjournalisten die meisten Stimmen. Schon 2008 bekam der Kabarettist als Mitglied des Ersten Deutschen Zwangsensembles die mit 3500 Euro dotierte Auszeichnung. Die LVZ-Jury – bestehend aus Leipziger Kulturschaffenden – hatte hingegen für Timo Wopp votiert.

In „Selfie“ verarbeitet Tretter, der seit 2007 in Leipzig lebt, aktuelle Politik ebenso wie gesellschaftliche Absurditäten. Neugierig bis irritiert und amüsiert beobachtet er das Treiben einer Gesellschaft, die jedem Trend aufsitzt und das aktuelle Vokabular postmodernen Lebens auswendig lernt. Was früher Midlife Crisis hieß, nennt sich heute Burnout, und das Insignum bewusster Nahrungsaufnahme heißt Laktosefreiheit. Früher waren elektrische Pfeffermühle und Balsamico-Sprüher hip, jetzt pflegt man seine Nussallergie und legt die Axt an die deutsche Sprache an: Präpositionen werden abgeholzt.

Wie in den vorangegangenen Soloprogrammen schafft Tretter im Plauderton fließende Übergänge zwischen der Betrachtung von Alltags-Phänomenen bis zu Ereignissen der großen Politik. Ausschnitte aus dem preisgekrönten Solo, das Tretter allerdings ständig aktualisiert, sehen Sie hier:

Der 43-Jährige widmete sich nach Beendigung seines Germanistik-Studiums ganz dem Kabarett. und gewann bereits mehrere Preise – kurioserweise auch schon den Leipziger Löwenzahn, obwohl die Lachmesse-Auszeichnung nie zweimal an einen Künstler vergeben wird. Der Hintergrund: 2008 hatte Tretter die Trophäe nicht als Solist, sondern als Mitglied des Ersten Deutschen Zwangsensembles für das Programm „Mach 3“ erhalten, zusammen mit Philipp Weber und Claus von Wagner.

Der Lachmesse-Verein entschied außerdem am Dienstag, dass Frank Berger ab Januar 2016 die Geschäfte von Arnulf Eichhorn übernimmt. Eichhorn (65) wird dem Humor- und Satire-Festival aber weiter erhalten bleiben, das in diesem Jahr zum 25. Mal stattfand.

Von Mark Daniel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es war ein Paukenschlag: Im September gab die Stadt bekannt, dass Andris Nelsons ab 2017/18 Riccardo Chailly als Gewandhauskapellmeister beerbt. Doch nun muss der offizielle Amtsantritt offenbar auf Februar 2018 verschoben werden. Die Stadt gibt organisatorische Gründe für den Schritt an.

10.11.2015

Der Leipziger Künstler Julius Popp hat im Nationalmuseum für moderne und zeitgenössische Kunst in der südkoreanischen Hauptstadt Seoul eine neue Ausstellung eröffnet. Im Mittelpunkt stehen Schiffscontainer, Ventile und Wasser.

Die Sanierung der Drehscheibe der großen Bühne der Leipziger Oper ist abgeschlossen. Am 14. November wird das erste Stück dort wieder aufgeführt. Die erste Nacht gehört der „Hochzeit des Figaro“. Das passt.

09.11.2015