Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Kultur Leipziger Preis „Heiße Kartoffel“ 2015 geht an Historiker Dan Diner
Nachrichten Kultur Leipziger Preis „Heiße Kartoffel“ 2015 geht an Historiker Dan Diner
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:30 10.04.2015
Dan Diner mit Uni-Rektorin Beate Schücking. Der Jurist und Historiker erhält die "Heiße Kartoffel" 2015. Quelle: Wolfgang Zeyen
Leipzig

Der in München geborene 68-Jährige, der derzeit in den USA lehrt, habe zudem das Simon-Dubnow-Institut in Leipzig zu einer international anerkannten Forschungseinrichtung entwickelt. Der Preis soll am 13. November überreicht werden.

Die „Heiße Kartoffel“ wird seit 1993 an Menschen vergeben, die sich besonders für Mitteldeutschland engagiert haben.  Bisherige Preisträger waren der Dirigent Kurt Masur, Akteure der friedlichen Revolution und der Evolutionsforscher Svante Pääbo. Im vergangenen Jahr ging die Auszeichnung an Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU). Die Preisträger bekommen eine Skulptur überreicht, die der Leipziger Künstler Jörn Konrad jährlich als Unikat fertigt.

LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

David Schraven ist Journalist. Ihm ist wichtig, Kompliziertes so zu veranschaulichen, dass es jeder versteht. Erst recht, wenn es um Correctiv geht. Vor neun Monaten hat er das Büro gegründet, um Recherchen zu bewerkstelligen, die Lokalzeitungen an die Grenzen der Machbarkeit stoßen ließen.

09.04.2015

Eines haben die Mächtigen in der DDR nie begriffen: Dass sich kulturelle Trends an einer Mauer nicht brechen lassen. Ganz im Gegenteil. Das war schon bei den Beatles so und zehn Jahre später bei Bruce Springsteen und all den anderen.

09.04.2015

Oskar, Jonna und Lasse sind drei Geschwister, wie sie unterschiedlicher kaum sein könnten: Oskar Waldemar (Joel Spira) führt mit seiner Frau Liv (Jessica Grabwosky) und seiner Mutter Anna-Lisa (Stina Ekblad) ein kleines, altmodisches Hotel auf der Insel Åland in den schwedischen Schären.

Christiane Eickmann 08.04.2015