Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
„LeseLust“ startet im Leipziger Clara-Park – buntes Programm bis zum 11. August

„LeseLust“ startet im Leipziger Clara-Park – buntes Programm bis zum 11. August

Das Vorlesefestival „LeseLust im August“ hat begonnen. Von Mittwoch an bis zum Sonntag wird im Clara-Zetkin-Park (Nähe Glashaus) vorgelesen. Gelauscht werden kann unter Zelten oder – bei schönem Wetter- unter freiem Himmel auf Bänken und Decken.

Voriger Artikel
Insolvenzverfahren für traditionsreichen Suhrkamp-Verlag eröffnet
Nächster Artikel
"Der schwarze Nazi": Wie die Leipziger Filmgruppe Cinemabstruso einen Trailer dreht

Seit Mittwoch wird im Clara-Zetkin-Park wieder vorgelesen.

Quelle: Regina Katzer

Leipzig. Der Verein „LeseLust Leipzig“ will mit den spannenden Geschichten, Workshops, einem Bücher-Tausch-Flohmark und vielem mehr die Lust zum Selberlesen wecken.  

„Überall ist Platz für eine spannende Geschichte“ lautet das Motto des Vereins. Als idealen Ort hat „LeseLust“ vor sieben Jahren den Clara-Park für sich entdeckt. „Im Park erreicht man eine andere Öffentlichkeit. Leute, die nicht in die Bibliothek gehen zum Beispiel. Wir wollen alle ansprechen“, erklärt Vorstandsmitglied Kristina Hagen. Begeistern will der Verein insbesondere Kinder bis zwölf Jahren. Das Lockmittel: spannende Geschichten, möglichst ausdrucksstark vorgetragen. Ganztägig gibt es noch bis zum 11. August Themen-Tage, wie den Krimi-Tag am Freitag oder den Lesereise-Tag am Samstag. Passend zu den einzelnen Schwerpunkten wurden Promis, wie der Leipziger Kriminaloberkommisar Klaus-Dieter Neumann, oder Buchautoren wie Jan Flieger angesprochen und als Vorleser gewonnen.

phpdcbb7128f8201308071507.jpg

Leipzig. Das Vorlesefestival „LeseLust im August“ hat begonnen. Von Mittwoch an bis zum Sonntag wird im Clara-Zetkin-Park (Nähe Glashaus) vorgelesen. Gelauscht werden kann unter Zelten oder – bei schönem Wetter- unter freiem Himmel auf Bänken und Decken. Der Verein „LeseLust Leipzig“ will mit den spannenden Geschichten, Workshops, einem Bücher-Tausch-Flohmark und vielem mehr die Lust zum Selberlesen wecken.

Zur Bildergalerie

Workshops für Eltern, Großeltern und Erzieher  

Und es darf nicht nur gelauscht werden: Eltern, Großeltern, Erzieher und Kinder können beim Erzählworkshop (Donnerstag, ab 16 Uhr) ihre Vorlesequalitäten verbessern. „Die Stimme variieren, gezielt Pausen setzen“, benennt Hagen einige Punkte, die ein guter Vorleser beherrschen sollte. „Wenn die Geschichte zu Ende ist, kann man sich zum Beispiel gemeinsam überlegen, wie sie noch ausgehen hätte können“, so die studierte Sprachwissenschaftlerin. Außerdem gibt es einen Krimi zum Mitspielen (Freitag 11 bis 15 Uhr für Kinder ab 10 Jahren) sowie einen Musikworkshop (Sonntag ab 16 Uhr) - „Auf diesem Festival gibt es viel mehr Workshops als in den Jahren zuvor“, sagt die 31-Järhige. Zu der „kleinen Zeltstadt“ im Park gehört außerdem die Lesebar, die täglich von zehn bis 18 Uhr für die Ausleihe von Schmökerstoff geöffnet ist.

phpHG9oqw20120227104118.jpg

Alljährlich organisiert der Verein LeseLust Leipzig ein Vorlesefestival für Kinder. (Archivfoto)

Quelle: André Kempner

Ausgelesene Bücher für neue Geschichten abgeben, können die Besucher auch auf dem Bücher-Tausch-Flohmarkt, ebenfalls das ganze Festival über.   „Pro Tag rechnen wir mit 200 bis 300 Besuchern“, sagt Kristina Hagen. Nach der ersten Lesung vom Autor und Kabarettisten Bernhard Steffens tummelten sich am Mittwochvormittag rund 130 Kita- und Hortkinder auf dem Festival, wie Kristina Hagen erfreut berichtet.   Gegründet wurde der Vorleseverein 2006 von Studierenden der Universität Leipzig. Als regionaler Ansprechpartner der Stiftung Lesen engagiert er sich für die Leseförderung von Kindern von vier bis zwölf Jahren. Neben den derzeit cirka 70 Mitgliedern bemühen sich Vorleseparten, aktuell etwa 50, die Kindern in Horten und Kitas regelmäßig und ehrenamtlich vorlesen.  

Das ausführliche Programm zum Festival und mehr Informationen zum Verein findet sich unter www.leselustleipzig.de

Katharina Schultz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur
  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Hier finden Sie Infos und Fotos vom Leipziger Opernball 2017 unter dem Motto „Moskauer Nächte“ mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

Blättern Sie hier durch die aktuelle Veranstaltungsbeilage "Applaus" und finden Sie Konzerte, Shows, Ausstellungen, Sport-Events und mehr in Leipzig und Umgebung. mehr

Erfahren Sie mehr auf www.leipziger-museen.de

Eine neue Ausstellung in der Galerie des Neuen Augusteums widmet sich der Geschichte der Universitätskirche sowie der Entstehung des Neubaus. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr