Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Lichtfest Leipzig macht sich auf den Weg nach Polen - Delegation bringt Plakate nach Danzig

Lichtfest Leipzig macht sich auf den Weg nach Polen - Delegation bringt Plakate nach Danzig

Leipzig blickt über den Tellerrand - das Lichtfest bekommt in diesem Jahr eine europäische Dimension. Damit am 9. Oktober der musikalische Brückenschlag zwischen der Ostsee Philharmonie Danzig und dem Leipziger Augustusplatz klappt, trafen sich die Organisatoren jetzt in der polnischen Stadt.

Voriger Artikel
Ausstehende Mieten: Freistaat verklagt Zwingerfestspiele Dresden
Nächster Artikel
Görlitzer Wandmalerei mit Cranach-Motiv kann am Wochenende besichtigt werden

In Danzig werben Plakate für das grenzübergreifende Lichtfest zum 9. Oktober.

Quelle: LTM

Leipzig. Im Gepäck hatten die Leipziger Lichtfest-Plakate, die in Bussen und Bahnen für das grenzübergreifende Ereignis werben.

Viel Arbeit für die Koordinatoren: Für Marit Schulz von der Tourismus- und Marketing GmbH und Agnieszka Suwillo-Hahn, stellvertretende Direktorin des Polnischen Instituts Leipzig, standen nicht nur Termine mit Vertretern von Stadt, Konsulat und Philharmonie auf dem Programm. Die Leipziger Gesandten sprachen in Danzig mit Zeitzeugen der Solidarnosc-Bewegung und besuchten die Danziger Werft, wo 1980 Lech Walesa und seine Gewerkschaftsbewegung "Solidarnosc" den Widerstand gegen das Regime organisierte. Die Demokratie-Bestrebungen in Polen seien der kraftvolle Vorlauf für den Fall des Eisernen Vorhangs gewesen, würdigte Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung "Solidanosc" bei der Vorstellung des Lichtfest-Programms im Sommer.

phpa269962fe1201107062112.jpg

Leipzig. Zum Lichtfest am Sonntag erwartet die Besucher eine Neuheit: Im Nikolaikirchhof werden ab 15 Uhr 24 Tafeln aufgestellt sein, die über Meilensteine der Revolution berichten. „Ich freue mich, dass wir eine Open-Air-Ausstellung an diesem historischen Ort zeigen können. Das hat bisher in Leipzig und Deutschland überhaupt gefehlt“, sagt Agnieszka Surwillo-Hahn vom Polnischen Institut Leipzig.

Zur Bildergalerie

Die historischen Ereignisse werden den Leipzigern am 9. Oktober durch eine überdimensionale Video-Performance auf der Fassade der Oper nahe gebracht. Jürgen Meier komponierte als künstlerischer Leiter des Lichtfestes diese Bildwelten, die am Jahrestag der Friedlichen Revolution mit den Live-Klängen aus der Philharmonie Danzig verknüpft werden.

Das Lichtfest genießt im Nachbarland Polen schon jetzt hohes Ansehen und wurde als offizielles Projekt im Rahmen der EU-Ratspräsidentschaft Polens (1. Juli bis 31. Dezember 2011) ausgezeichnet.

lyn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur
Erfahren Sie mehr auf www.leipziger-museen.de

Das Schumann-Haus Leipzig widmet sich dem Leben und Wirken des Komponisten-Ehepaars Robert und Clara Schumann. mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Hier finden Sie Infos und Fotos vom Leipziger Opernball 2017 unter dem Motto „Moskauer Nächte“ mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

Blättern Sie hier durch die aktuelle Veranstaltungsbeilage "Applaus" und finden Sie Konzerte, Shows, Ausstellungen, Sport-Events und mehr in Leipzig und Umgebung. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr