Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Kultur Locker-leichte Schwermut: Pop-Duo Air spielt im Leipziger Haus Auensee
Nachrichten Kultur Locker-leichte Schwermut: Pop-Duo Air spielt im Leipziger Haus Auensee
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:54 25.01.2010
Leipzig

Seit der Veröffentlichung ihres Debüts „Moon Safari“ im Januar 1998 hat sich das Duo aus Versailles praktisch ein eigenes Genre geschaffen. Am 26. Januar stellen Air im Leipziger Haus Auensee ihr aktuelles Album „Love 2“ live vor.

Seit 15 Jahren tüfteln Nicolas Godin und Jean-Benoît Dunckel gemeinsam an locker-leichten Klängen und Meldodien, die gleichsam schwer, düster und traurig sein können. Künstlerisch beheimatet in der stark verzweigten und immer wieder für Überraschungen stehenden Pariser Electronica-Szene, vermochten sie schon frühzeitig und weit mehr als ihre berühmten Kollegen Daft Punk, Etienne de Crecy oder Alex Gopher ein großes Publikum für sich zu begeistern.

Die Musik der französischen Band Air zu beschreiben, scheitert oftmals schon an hier fehlenden Kategorien. Weder passen ihre Alben unter das Banner der Rockmusik, noch deutungssicher ins elektronische Fach. Seit der Veröffentlichung ihres Debüts „Moon Safari“ hat sich das Duo praktisch ein eigenes Genre geschaffen. Am 26. Januar stellen Air ihr aktuelles Album „Love 2“ in Leipzig vor.
Von ihrem Debüt „Moon Safari“ gingen in wenigen Wochen eine Million Exemplare über die Ladentische und der sanfte Sound der Gruppe darf bis heute auf keiner Party beim Engtanz, in keiner ambitionierten Bar als Klang-Ambiente und orftmals auch in der Werbung als Soundtrack nicht fehlen. Darüber hinaus sorgten Air auch als Komponisten der bitter-süßen Musik in Sophia Coppolas Film „The Virgin Suicides“ oder als Ideengeber und Produzenten der Pop-Chansonette Charlotte Gainsbourg für Aufsehen. Ihr aktuelles, im Oktober 2009 veröffentlichtes Album „Love 2“ ist bereits der sechste Air-Longplayer.

Das Konzert am 26. Januar im Leipziger Haus Auensee ist der Auftakt zur Deutschland-Tour des Duos und der einzige Gig in den Neuen Bundesländern. Karten dafür gibt es nur noch an der Abendkasse.

Matthias Puppe

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die deutsche Hardrock-Band Scorpions will in Rente gehen. Wie es in einer Mitteillung ihres Tournee-Veranstalters Argo Konzerte heißt, wollen die Hannoveraner nach mehr als 40 Jahren im Musikgeschäft ihre Verstärker endgültig abschalten – allerdings erst nach der Veröffentlichung ihres nächsten Albums „Sting In The Tail“ und der folgenden Konzertreise über fünf Kontinente, die drei Jahre dauern soll.

25.01.2010

Asterix-Zeichner Albert Uderzo plant für die Zeit nach seinem Tod. „Ich weiß nur allzu gut, dass mein Held stärker sind als ich. Es wäre egoistisch, Asterix zu verbieten, mich zu überleben“, sagte der 82-Jährige der französischen Tageszeitung „Le Figaro“.

25.01.2010

Als Stimme des Swing wurde Roger Cicero hierzulande bekannt. Millionen Fans hat der Mann mit Hut und Wurzeln im Jazz, Soul und Funk in den vergangenen Jahren begeistert und sich dabei auch als variantenreicher Interpret nicht nur der eigenen Songs bewiesen.

23.01.2010