Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Kultur Luisi warnt vor Neuausrichtung der Staatskapelle
Nachrichten Kultur Luisi warnt vor Neuausrichtung der Staatskapelle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:50 04.02.2010
Leipzig

Und das Programm dieses Konzerts wird vom Fernsehen bestimmt. Das verträgt sich nicht mit dem Profil dieses wunderbaren Orchesters, seiner Geschichte, seiner Identität. Und es verletzt eindeutig meinen Vertrag als Generalmusikdirektor", sagte er der Leipziger Volkszeitung.

  Man habe ohne sein Wissen detaillierte Gespräche über künstlerische Fragen geführt. Am Mittwoch hatte Luisi sein Amt als Generalmusikdirektor mit sofortiger Wirkung zur Verfügung gestellt. Seit November 2009 habe er immer wieder das Gespräch mit der Opernleitung und dem Kunstminsterium gesucht und seine Position in der Frage der künstlerischen Ausrichtung der Staatskapelle dargelegt und ergänzt. "Daher überrascht mich auch die Überraschung der anderen Seite ." Luisi warnte davor, die Ausrichtung des Orchesters zu ändern: "Ich ahne, dass zunehmend vor allem die Quoten und die Präsenz in den Medien ins Zentrum rücken. Das ist gewiss nicht der richtige Weg für die Staatskapelle", sagte er.

r.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zur Deutschland-Premiere des Films „Zeiten ändern Dich“ kommt Skandal-Rapper Bushido im schwarzen Anzug. Für viele Jugendliche am Roten Teppich vor dem Kino am Berliner Potsdamer Platz verkörpert er damit den gesellschaftlichen Aufstieg, von dem sie selbst träumen: vom Schulabbrecher zum Star.

04.02.2010

Die Duisburger Ausstellung mit rund 120 Werken von Alberto Giacometti (1901-1966) soll nach dem Auktionsrekord für eine Skulptur des Schweizer Bildhauers jetzt schärfer bewacht werden.

04.02.2010

Eine Bronzeplastik des Schweizer Künstlers Alberto Giacometti (1901-1966) ist in die Spitzengruppe der weltweit teuersten Kunstwerke aufgerückt. „L’Homme qui marche I“ erzielte nach Angaben des Auktionshauses Sotheby’s die höchste jemals bei einer Versteigerung gezahlte Summe.

04.02.2010