Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Kultur Maler Arno Rink wurde am Mittwoch in Leipzig beigesetzt
Nachrichten Kultur Maler Arno Rink wurde am Mittwoch in Leipzig beigesetzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:34 04.10.2017
Freunde, Bekannte und Verehrer von Arno Rink begleiteten seine Asche am Mittwoch bis zur Begräbnisstätte.   Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

Der Anfang September verstorbene Maler und Zeichner Arno Rink ist am Mittwochnachmittag in Leipzig bestattet worden. Bei der öffentlichen Trauerfeier in der Hauptkapelle des Südfriedhofs konnten Angehörige, Freunde, Kollegen und Bewunderer von dem Künstler Abschied nehmen. Anschließend wurde die Urne beigesetzt. Rink war am 5. September im Alter von 76 Jahren an Krebs gestorben.

Der gebürtige Thüringer gilt als Begründer der Neuen Leipziger Schule, lehrte viele Jahre an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig (HGB) und war unter anderem ein Lehrer von Neo Rauch, Michael Triegel, Tim Eitel, David Schnell und Christoph Ruckhäberle. Seit Anfang der 1960er Jahre lebte und arbeitete Rink in seiner Wahlheimat Leipzig.

Von LVZ

Zur Galerie
Der Anfang September verstorbene Maler und Zeichner Arno Rink ist am Mittwoch im Beisein von Familie und Freunden in Leipzig beigesetzt worden. (Bilder: André Kempner)
Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige