Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Mit Grimms Märchen durch die Welt: Nicole und Martin machen im Clara-Zetkin-Park Halt

Wanderzirkus Mit Grimms Märchen durch die Welt: Nicole und Martin machen im Clara-Zetkin-Park Halt

Das große, weiße Kuppelzelt ist wieder da. Bereits zum vierten Mal ist die Compagnie von Nicole und Martin nach Leipzig gekommen. Zuletzt verzauberten sie 2013 das Leipziger Publikum mit Grimms Märchen.

Nicole Gubler Schranz auf dem Kopf ihres Ehemanns Martin.

Quelle: Wolfgang Zeyen

Leipzig. Das große, weiße Kuppelzelt ist wieder da. Es steht auf einer Wiese an der belebten Anton-Bruckner-Allee im Clarapark. Drumherum drei Wohnwagen aus dunklem Holz und etliche Menschen, die Hand anlegen beim Zeltaufbau. Passanten bleiben neugierig stehen und gucken, was da los ist.

Bereits zum vierten Mal ist die Compagnie von Nicole und Martin nach Leipzig gekommen. Zuletzt verzauberten sie 2013 das Leipziger Publikum mit Grimms Märchen. Ihre atmosphärisch dichten Inszenierungen leben von einer frischen Mischung aus Musik, Schauspiel, Pantomime, Jonglage und Akrobatik. Clownerie und Tragik wechseln einander ab, und manche Hebefigur lässt dem Publikum den Atem stocken. Kinder und Erwachsene haben gleichermaßen ihren Spaß an dieser ungewöhnlichen Theatersprache.

In ihren Aufführungen gelingt es den Künstlern mit wenigen, aber wohldurchdachten Requisiten ihre Geschichte zu erzählen. Die kleine Bühne befindet sich genau in der Mitte des Zeltes, das Publikum sitzt drumherum. Das erinnert an Lagerfeuer, um die sich die Menschen seit jeher versammelten, um einander Geschichten zu erzählen.

Seit dem Frühjahr 2016 haben die Künstler ein neues Stück im Gepäck: Der Eisenhans. „Das ist quasi unser Familienstück“, erzählt Nicole Gubler Schranz, denn zum ersten Mal treten auch die beiden Kinder des Paares gemeinsam mit ihren Eltern auf. Die zwei sechs- und neunjährigen Söhne sind während der acht Monate, die Nicole und Martin im Jahr auf Tournee sind, stets mit dabei. Die Familie fährt dann quer durch Europa, sogar in Russland waren sie schon. Ihre Stücke führen Nicole und Martin mittlerweile in sieben Sprachen auf.

Im Wohnwagen zu Hause

Doch wie gestaltet sich ein Familienalltag, wenn man ständig unterwegs ist? „Wir haben auch unterwegs unsere feste Struktur“, erklärt die Künstlerin. „Meist bleiben wir eine Woche an einem Ort. Die Kinder haben vormittags Unterricht bei ihrer Lehrerin, die mit uns reist. Danach üben und trainieren sie mit uns, am Nachmittag sind oft Vorstellungen.“ Neben dem Ehepaar und seinen Kindern fahren noch vier weitere erwachsene Helfer mit – und ein Hund.

Ihr Wohnwagen ist auch während der viermonatigen Winterpause in der Schweiz das Zuhause der Familie. Nur in dieser Zeit gibt es genug Ruhe, um neue Stücke zu entwickeln. Für die komplexe Erzählung vom Eisenhans seien mehrere Winter nötig gewesen, um das Stück aufführungsreif zu bekommen.

Seit 17 Jahren reisen Nicole und Martin mit ihrem Zirkuszelt, das eigens für ihre Bedürfnisse entwickelt wurde, durch die Welt. Kennengelernt haben sich beide während ihrer Ausbildung an der renommierten Dimitri-Schule im Schweizer Kanton Tessin. „Damals entstand die Idee, dass wir gemeinsam eine Geschichte auf Reisen bringen wollten“, erinnert sich Nicole. Mittlerweile hat sie aufgehört zu zählen, an wie vielen Orten sie schon waren. Für klassischen Tourismus bleibt ihnen jedoch kaum Zeit: „Wir ziehen Kraft aus den Begegnungen mit unserem Publikum und den Menschen vor Ort, das ist uns wichtiger als Sehenswürdigkeiten anzugucken.“ An Leipzig schätzen sie besonders die familiäre Atmosphäre der Stadt.

Die Compagnie gastiert bis Sonntag im Clara-Zetkin-Park (auf der Nonnenwiese beim AOK-Center). Aufführungen: Freitag und Samstag, jeweils 17 Uhr, Sonntag, 11 Uhr; www.nicole-et-martin.ch

Von Dörthe Gromes

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Hier finden Sie Infos und Fotos vom Leipziger Opernball 2017 unter dem Motto „Moskauer Nächte“ mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

Blättern Sie hier durch die aktuelle Veranstaltungsbeilage "Applaus" und finden Sie Konzerte, Shows, Ausstellungen, Sport-Events und mehr in Leipzig und Umgebung. mehr

Erfahren Sie mehr auf www.leipziger-museen.de

Eine neue Ausstellung in der Galerie des Neuen Augusteums widmet sich der Geschichte der Universitätskirche sowie der Entstehung des Neubaus. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr