Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° Schneeschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Mit Kabarett und Musik gegen TTIP – Attac und Künstler laden ins Leipziger UT Connewitz

Mit Kabarett und Musik gegen TTIP – Attac und Künstler laden ins Leipziger UT Connewitz

Das geplante transatlantischen Freihandelsabkommen bedroht nach Ansicht der Leipziger Attac-Gruppe kleine Verlage und damit die Buchstadt. Um die Öffentlichkeit vor solchen und anderen Gefahren zu warnen, touren Künstler zusammen mit dem globalisierungskritischen Netzwerk durch Deutschland.

Voriger Artikel
Dirigent Gotthold Schwarz vertritt zum Leipziger Bachfest erkrankten Thomaskantor Biller
Nächster Artikel
Grand-Prix-Finale steigt in Kopenhagen - Frauentrio Elaiza startet für Deutschland

Umweltschützer sind gegen das Abkommen, weil sie die Absenkung europäischer Standards fürchten, beispielsweise bei der Lebensmittelsicherheit.

Quelle: Bernd Thissen/Archiv

Leipzig. Am Dienstag machen sie Station im UT Connewitz.

„Für kleine Verlage würde das Freihandelsabkommen das Aus bedeuten“, erklärt der Leipziger Mike Nagler, der Mitglied des bundesweiten Attac-Koordinierungskreises ist. „Eine sinkende Preisbindung machen dann nur noch große Wettbewerber mit, auch kleine Buchläden würden das nicht überstehen.“

Auf dieses und weitere Probleme gehen nationale und lokale Kabarett- und Schauspielgrößen, darunter Rainer von Vielen, Uwe Brückner und aMUSEment, mit Theater und Musik am Dienstag im UT Connewitz ein. Der Abend unter dem Titel „FCK TTIP – Gefrackte Gen-Chlorhühnchen weglachen!“ ist Teil einer Tournee, die seit dem zweiten Mai durch ganz Deutschland läuft. Mit ihr möchte Attac ein breiteres Publikum gewinnen und zeigen, dass jede Stadt in Deutschland vom Freihandelsabkommen individuell betroffen wäre.

„Liberalisierung ist kein Wundermittel“

In Leipzig geht es nun auch darum, zu informieren, vernetzen, diskutieren und aktivieren – und zum Lachen zu bringen. „Wir wollen damit auch im Vorfeld der Europawahlen noch mal an die Kandidaten appellieren sich deutlich gegen dieses Abkommen zu positionieren. Das geheim verhandelte TTIP bedeutet einen Angriff auf soziale, ökologische und rechtliche Standards dies- und jenseits des Atlantiks“, so Nagler.

Kabarettist Arnulf Rating findet ebenso deutliche Worte gegen das Abkommen. „Die TTIP-Befürworter malen jenseits ihrer verschlossenen Türen eine rosige Zukunft mit Wachstum und vielen Arbeitsplätzen. Liberalisierung ist aber kein Wundermittel, wir brauchen vernünftige Standards“, so Rating.

Unkontrollierbare Schiedsgerichte

Die Verhandlungen für das Freihandelsabkommen zwischen der europäischen Kommission und der US-Regierung laufen seit Juli 2013. Die Befürworter versprechen sich zusätzliches Wirtschaftswachstum in den Teilnehmerstaaten, sinkende Arbeitslosigkeit und erhöhte Durchschnittseinkommen.

Kritiker aus Politik, Verbraucherschutz- und Umweltschutzorganisationen bemängeln die mangelnde Transparenz der Verhandlungen. So soll es beispielsweise Schiedsgerichte geben, die nicht von nationalen Gerichten kontrolliert werden können- Zudem sollen durch das Abkommen soziale und ökologische Standards aufgeweicht oder umgangen werden können.

Olivia Jasmin Czok

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
Erfahren Sie mehr auf www.leipziger-museen.de

Das Schumann-Haus Leipzig widmet sich dem Leben und Wirken des Komponisten-Ehepaars Robert und Clara Schumann. mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Hier finden Sie Infos und Fotos vom Leipziger Opernball 2017 unter dem Motto „Moskauer Nächte“ mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

Blättern Sie hier durch die aktuelle Veranstaltungsbeilage "Applaus" und finden Sie Konzerte, Shows, Ausstellungen, Sport-Events und mehr in Leipzig und Umgebung. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr