Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Kultur MoMA nimmt Original-Emojis in Sammlung auf
Nachrichten Kultur MoMA nimmt Original-Emojis in Sammlung auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:59 27.10.2016
Die Original-Emojis sind ab Dezember im Museum of Modern Art in New York zu sehen. Quelle: MoMA
Anzeige
New York

Die zwölf mal zwölf Pixel großen Emojis waren 1999 zuerst in Schwarz, dann in sechs verschiedenen Farben für Handys herausgegeben worden. Erst einige Jahre später vor allem mit dem iPhone wurden sie zum internationalen Standard. Heute gibt es Tausende.

Zuvor hatte das MoMA bereits mehrere Videospiele und das @-Symbol in seine Sammlung aufgenommen. Auch weitere Emojis sollen folgen, teilte das Museum mit. Die ursprünglichen 176 sollen ab Dezember in der Lobby des Museums in Manhattan gezeigt werden.

Von RND/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Er war Kommissar. Sänger. Ost- und Westdeutscher. Nun ist Manne, wie er so oft genannt wurde, im Alter von 79 Jahren gestorben. Für die Leipziger Volkszeitung blickt Norbert Wehrstedt auf das Leben Manfred Krugs zurück.

27.10.2016
Kultur Neuer Film mit Benedict Cumberbatch - Der magische Doktor Seltsam

Wie Marvel lernte, das Zaubern zu lieben. Benedict Cumberbatch kämpft im Comicfilm „Doctor Strange“ gegen übernatürliche Mächte

27.10.2016

Wer folgt Hans-Werner Schmidt als Direktor des Museums der bildenden Künste in Leipzig? Der Stadt liegen 29 Bewerbungen vor. Die meisten, so Kulturbürgermeisterin Skadi Jennicke (Die Linke), kämen aus Deutschland, es gebe aber auch Kandidaten aus Belgien, der Schweiz und Österreich. Schmidt hört im April 2017 auf, der oder die Neue soll im Mai übernehmen.

08.11.2016
Anzeige