Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -1 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Musikalisches Feuerwerk: Viel Beifall für ZDF-Silvesterkonzert in Dresden

Musikalisches Feuerwerk: Viel Beifall für ZDF-Silvesterkonzert in Dresden

Musikalisches Feuerwerk in der Semperoper: Die Staatskapelle Dresden und ihr künftiger Chef Christian Thielemann lassen das Jahr 2011 mit Operettenmusik ausklingen.

Voriger Artikel
Im Namen der Pose - eine kultur-politische Jahresendbetrachtung
Nächster Artikel
2012 feiert Leipzig 800 Jahre Thomaner - Festmusik am Dreikönigstag

Die Semperoper in Dresden.

Quelle: Martin Förster

Dresden. 28 Stunden vor dem Countdown für 2012 gaben die Dresdner am Freitagabend in der Semperoper ihr erstes von zwei Silvesterkonzerten und bekamen dafür tosenden Applaus.

Das Konzert am Samstag wird ab 17.35 Uhr live im Zweiten übertragen. Thielemann hatte sich wie bereits im Vorjahr für Franz Lehár entschieden. Nach Auszügen aus der „Lustigen Witwe“ bot er nun „Hits“ des Komponisten aus anderen Operetten, darunter „Paganini“, „Eva“ und „Der Zarewitsch“.

Wer meinte, das Dresdner Silvesterkonzert könnte durch die kurzfristige Absage von Opernstar Anna Netrebko und ihrem Ehemann Erwin Schrott (Bassbariton) künstlerisch an Substanz verlieren, sah sich eines Besseren belehrt. Denn was der polnische Tenor Piotr Beczala und die beiden Sopranistinnen Angela Denoke und Ana Maria Labin boten, war von allererster Güte. Gleiches lässt sich über die Staatskapelle und den Staatsopernchor sagen. Das Publikum trampelte am Ende vor Begeisterung mit den Füßen und reagierte auch nach einzelnen Arien mit Bravo-Rufen.

Das ZDF war mit reichlich Technik angerückt und tauchte den Zuschauerraum der Oper abwechselnd in blaues, orangefarbenes oder gelbes Licht. Von dem Konzert soll schon am 6. Januar ein Mitschnitt auf CD und DVD erscheinen.

Im Vorfeld hatte es mit Blick auf die öffentlich-rechtlichen Anstalten auch Misstöne gegeben. Nachdem es bereits 2010 Unmut wegen der Parallelübertragung beider Silvesterkonzerte bei ARD und ZDF gab, haben Klassikfans auch am letzten Tag dieses Jahres bei den Öffentlich-Rechtlichen die Qual der Wahl: Die ARD zeigt das Konzert der Berliner Philharmoniker mit Sir Simon Rattle ab 18.30 Uhr, die Dresdner mit Thielemann werden aber erst 19 Uhr fertig.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Hier finden Sie Infos und Fotos vom Leipziger Opernball 2017 unter dem Motto „Moskauer Nächte“ mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

Blättern Sie hier durch die aktuelle Veranstaltungsbeilage "Applaus" und finden Sie Konzerte, Shows, Ausstellungen, Sport-Events und mehr in Leipzig und Umgebung. mehr

Erfahren Sie mehr auf www.leipziger-museen.de

Die Ausstellung "DDR-Comic Mosaik - Dig, Dag, Digedag" ist ab sofort dauerhaft im Zeitgeschichtlichen Forum Leipzig zu sehen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr