Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Mythos Medea: Centraltheater bringt Tragödie als Gesellschaftskritik auf die Bühne

Mythos Medea: Centraltheater bringt Tragödie als Gesellschaftskritik auf die Bühne

In der antiken Mythologie ist die Geschichte der Medea eine grausame. Als verstoßene Ehefrau tötet die Zauberin in der gleichnamigen Tragödie von Euripides kaltblütig nicht nur ihre Gegenspielerin, sondern auch ihre Kinder – um sich an ihrem Mann Jason zu rächen.

Leipzig. Seither hat die Figur viele Schriftsteller inspiriert, wie auch Christa Wolf. In ihrem 1996 erschienen Roman „Medea. Stimmen“ wagte die vielfach ausgezeichnete Literatin eine Umdeutung des mythologischen Stoffes. Hier ist es die Gesellschaft, die der selbstbewußten Frau Greueltaten anhaftet, die sie jedoch tatsächlich nicht begangenen hat.

In Clemens Schönborns Inszenierung für das Leipziger Centraltheater ist Medeas Rolle zumindest vielschichtig angelegt. Wie es in einer Mitteilung des Hauses heißt, sei die von Sophie Rios gespielte Hauptfigur eine gescheiterte Emigrantin in einer ihr feindlich gegenüberstehenden Gesellschaft. „Medea ist die Tragödie eines Menschen, der als ganzer Mensch in Ruhm und Ehre leben will“, wird die österreichische Theater- und Filmschauspielerin über ihre Rolle zitiert. Dieser Mensch fordere sein Menschenrecht ein und begehe deshalb einen kalt kalkulierten politischen Akt.

Am 16. Januar feiert „Medea“ um 20 Uhr im Centraltheater Premiere. Weitere Aufführungen sind am 24. und 30. Januar sowie am 4., 13. und 17. Februar geplant.

Internet: www.centraltheater-leipzig.de

Matthias Puppe

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur
Erfahren Sie mehr auf www.leipziger-museen.de

„Wer regiert die Welt?“: 23. Leipziger Kinder- und Jugendkunstausstellung. Erfahren Sie mehr! mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Hier finden Sie Infos und Fotos vom Leipziger Opernball 2017 unter dem Motto „Moskauer Nächte“ mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

Blättern Sie hier durch die aktuelle Veranstaltungsbeilage "Applaus" und finden Sie Konzerte, Shows, Ausstellungen, Sport-Events und mehr in Leipzig und Umgebung. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr