Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Kultur Nach Billers Ausscheiden: Gotthold Schwarz übernimmt Chefposten bei Thomaner-Chor
Nachrichten Kultur Nach Billers Ausscheiden: Gotthold Schwarz übernimmt Chefposten bei Thomaner-Chor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:42 04.02.2015
Gotthold Schwarz übernimmt übergangsweise den Posten des Thomaskantors (Archivbild). Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

Bis dahin will die Stadt in einem mehrstufigen Verfahren einen neuen Kantor finden.

Schwarz springt kurzfristig ein - der bisherige Kantor Georg Christoph Biller hatte sein Amt aus gesundheitlichen Gründen Ende Januar nach 22 Jahren aufgegeben. Er ist laut Chor bereits seit 6. Januar erkrankt. Schon im vorigen Jahr war Biller etliche Monate in einer Klinik behandelt worden.

Schwarz hatte Biller auch in der Vergangenheit mehrfach vertreten. „Wir sind Herrn Schwarz sehr dankbar, dass er erneut so kurzfristig bereit ist, diese wichtige Aufgabe zu übernehmen“, sagte Leipzigs Kulturbürgermeister Michael Faber. „So wird der Thomanerchor sein hohes Niveau halten können und die Thomaner bekommen die Kontinuität und Verlässlichkeit, die sie in dieser Situation brauchen.“ Nun könne der Knabenchor auch alle seine Reisen und Konzert wie geplant absolvieren.

Die Entscheidung für Schwarz als Übergangschef sei im Konsens mit dem Chor, der Kirchgemeinde St. Thomas, dem Bacharchiv und dem Gewandhaus erfolgt, so das Kulturdezernat.

Der 1952 in Zwickau geborene Gotthold Schwarz hat an der Leipziger Hochschule für Musik und Theater studiert und war dabei Gesangsschüler von Gerda Schriever sowie Orgelschüler von Thomasorganist Hannes Kästner und Wolfgang Schetelich. Außerdem studierte er Dirigieren bei Max Pommer und Hans-Joachim Rotzsch.

Seine Konzerte führten ihn frühzeitig unter anderem nach Japan, Israel, Brasilien, Argentinien sowie in die USA, wo er auch Interpretationskurse zu Werken Bachs gab.

(mit dpa)

lvz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Atelier des Künstlers Zakwan Khello wurde in Aleppo komplett zerstört. So ist der Alltag eines Malers im Krieg. 17 seiner Bilder wurden gerettet und nach Leipzig mitgebracht.

03.02.2015

Kaum hat Bürger Lars Dietrich den Hörer aufgelegt, meldet sich der Leipziger Veranstalter des für diesen Freitag geplanten Gastspiels von "Dietrichs Demokratischer Republik" im Felsenkeller.

02.02.2015

Er sang von Heroin, Paranoia und Sex – stand aber auch gegen Rassismus und Vorurteile. Die 2013 gestorbene Rocklegende transformierte das Musikgenre mit ihren oft dunklen, schwermütigen Lyrics, ließ sich aber nicht an den Mainstream anpassen.

01.02.2015
Anzeige