Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Kultur Netflix will den letzten Film von Orson Welles vollenden
Nachrichten Kultur Netflix will den letzten Film von Orson Welles vollenden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:47 15.03.2017
Netflix will den Film „The Other Side of the Wind“ von Orson Welles“ zu Ende produzieren. Quelle: AP
Anzeige
Los Angeles

Der Streaming-Anbieter werde die globalen Rechte an „The Other Side of the Wind“ erwerben und dessen Restauration und abschließende Produktion übernehmen, hieß es in einer Pressemitteilung vom Dienstag. Ein erbitterter Rechtsstreit und Finanzierungsprobleme hatten bisher die Produktion verhindert. Netflix teilte zunächst kein Erscheinungsdatum mit.

In „The Other Side of the Wind“ geht es um einen alternden Regisseur, der seine Karriere mit einem Skandalfilm wiederbeleben will. Welles begann mit der Produktion im Jahr 1970. Wegen Finanzierungsproblemen konnte er ihn aber bis zu seinem Tod im Jahr 1985 nicht vollenden.

Welles gilt mit Filmen wie „Citizen Kane“ und „Othello“ als einer der prägenden Regisseure Hollywoods. Allerdings schaffte es nicht jedes seiner Werke zum Erfolg.

Von dpa/RND

Gewandhaus-Ehrendirigent Herbert Blomstedt hat am Dienstag unter der LVZ-Kuppel seine „Mission Musik“ vorgestellt. Zwölf Große Concerte wird der 89-Jährige in dieser Spielzeit in Leipzig geben Auch eine Konzertreise steht an.

14.03.2017

Ein gutes Buch entführt an alle Orte. Zur Leipziger Buchmesse 2017 vom 23. bis 26. März führt die Reise nicht nur von der Messe aus in die weite Welt der Abenteuer. "Leipzig liest" macht ebenfalls Station in den Leipziger Museen. Hier zusammengefasst für jeden Buchmesse-Tag die besten Tipps abholen!

04.04.2017

Während sich viele Jugendliche im Nationalsozialismus in Hitler-Jugend und BDM zwängen ließen, gab es auch einige wenige, die ihre Freizeit lieber selbst gestalten wollten. Eine Ausstellung im Schulmuseum nimmt die Widerständigen in den Fokus.

14.03.2017
Anzeige