Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Neue Ballett-Tanzreihe der Leipziger Oper an ungewöhnlichen Orten

Neue Ballett-Tanzreihe der Leipziger Oper an ungewöhnlichen Orten

Am Freitag um 20 Uhr startet die neue Reihe des Leipziger Balletts "Tanz in den Häusern der Stadt". Chefchoreograf und Ballettdirektor Mario Schröder spürt an ausgewählten Orten Leipzigs dem Verhältnis zwischen Raum und Bewegung nach.

Voriger Artikel
1300 Einsendungen beim Manga-Zeichenwettbewerb der Leipziger Buchmesse
Nächster Artikel
Monumentales Asisi-Werk in Dresden: Großpanorama des spätantiken Rom öffnet
Quelle: Volkmar Heinz

Leipzig. Im Sportstudio "Fitness First", im Leipziger Zentrum, findet die Auftaktveranstaltung statt.

Sehgewohnheiten hinterfragen, Räume aufbrechen und neu erleben - das will Schröder mit seiner Idee erreichen. "`Tanz in den Häusern der Stadt´ ist eine Öffnung des Tanzes in die Stadt hinein", teilt die Oper am Donnerstag mit. Unterschiedliche und ungewohnte Orte werden zu Tanz-Räumen umgestaltet.

Seinen Anfang nimmt das Tanzprojekt in der Petersstraße 15. Dort befindet sich das Sportstudio "Fitness First". "Das Projekt ist eine tolle Sache und wir sind stolz auf die Zusammenarbeit mit der Oper", sagt Club-Chefin Silvia-Maria Matz. Da das Ballett normalerweise für die Freizeitsportler "weiter weg" sei, freue sie sich auf den Abend.

Den Besuchern sollen verschiedene choreografische Installationen dargeboten werden. "Die Zuschauer können sich in unserem Räumen bewegen und beobachten, wie der Körper eines Balletttänzers mit unseren Geräten spielt", so Matz. Die Tanzdarbietung wird in allen Räumen des Sportstudios gezeigt - von den Laufbändern über die Lounge bis hin zum Pool- und Saunabereich. "Das Finale steigt im und auf dem Empfangsbereich", blickt Matz vielsagend voraus.

Der Eintritt zu der Vorstellung in der Petersstraße kostet 15 Euro, ermäßigt 11 Euro. Restkarten sind an der Abendkasse erhältlich. Weitere Vorführungen sind für den 9. Februar 2012 im Club International geplant, sowie am 27. April in Lehmanns Buchhandlung, am 5. Mai im Badehaus des Klinikums St. Georg und im Juli in der Kanzlei der KPMG.

ra

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Hier finden Sie Infos und Fotos vom Leipziger Opernball 2017 unter dem Motto „Moskauer Nächte“ mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

Blättern Sie hier durch die aktuelle Veranstaltungsbeilage "Applaus" und finden Sie Konzerte, Shows, Ausstellungen, Sport-Events und mehr in Leipzig und Umgebung. mehr

Erfahren Sie mehr auf www.leipziger-museen.de

Die Ausstellung "DDR-Comic Mosaik - Dig, Dag, Digedag" ist ab sofort dauerhaft im Zeitgeschichtlichen Forum Leipzig zu sehen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr