Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -4 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Neuer Chef der Kunstsammlungen Dresden setzt auf Forschung und Kooperation

Neuer Chef der Kunstsammlungen Dresden setzt auf Forschung und Kooperation

Der künftige Generaldirektor der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden (SKD), Hartwig Fischer, will die Forschung und die Kooperationen des Museumsverbundes ausbauen.

Voriger Artikel
Schatten ohne Worte - Flowmotion Dance Company beeindruckt im Leipziger Gewandhaus
Nächster Artikel
Auf der Bühne statt hinter der Theke - Leipzigs Gastronomen beim Neujahrssingen 2012

Der neue Generaldirektor der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden, Hartwig Fischer.

Quelle: dpa

Dresden. Die wissenschaftliche Arbeit zu forcieren und auch öffentlich zugänglich zu machen, sei eine große Aufgabe, sagte der 49-Jährige am Freitag in Dresden. Hinsichtlich in- und externer Kooperationen will der Kunsthistoriker „Gewonnenes ausbauen, Begonnenes entwickeln und Neues erschließen". Der Direktor des Folkwang Museums Essen war im Dezember 2011 berufen worden und wird sein Amt „voraussichtlich Ende April/Anfang Mai" antreten.

Neben noch vorhandenen Baustellen wie Schloss und Zwinger nannte Fischer Synergien und den Dialog der Kulturen innerhalb der SKD als vornehmste Aufgabe. „Es geht darum, den Schatz zu mehren, und dabei spielt auch die Gegenwart eine wichtige Rolle." Das zweite große Feld sei die Forschung. „Analog der Entwicklung der Mittel hat sich diese Arbeit des Museums verschoben - vom abgeschlossenen Forscher-Dasein zum Animateur, Vermittler, Macher, Organisator."

Wissenschaftsministerin Sabine von Schorlemer (parteilos) kündigte den Aufbau einer Abteilung für Bildung und Forschung bei den Kunstsammlungen an. Auch die Anerkennung als außeruniversitäre Forschungseinrichtung werde angestrebt. „Das würde sich positiv auf mögliche Finanzierungen auswirken." Fischer sieht die SKD angesichts ihrer Zusammenarbeit mit Hochschulen und Forschungseinrichtungen, den großen deutschen Museumsverbünden München und Berlin und renommierten internationalen Museen in führender Rolle bei der Entwicklung einer globalen Bürgergesellschaft. Mit Tagungen und Kolloquien will er stärker den wissenschaftlichen Austausch in Dresden befördern.

Der aus Hamburg stammende Fischer war Kurator im Kunstmuseum Basel und ist seit 2006 Direktor das Folkwang Museums. Bei den Kunstsammlungen folgt er auf Martin Roth, der seit September 2011 das Victoria and Albert Museum London führt. „Es ist mir eine Ehre, diesen unermesslichen Schatz zu bewahren und auszubauen als das, was er ist: für Sachsen identitätsstiftend und zugleich von Weltruhm." Für die neue Aufgabe formulierte er sechs Leitbegriffe: Identität, Integration, Exzellenz, Ausstrahlung, Weltoffenheit und Humanität.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Hier finden Sie Infos und Fotos vom Leipziger Opernball 2017 unter dem Motto „Moskauer Nächte“ mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

Blättern Sie hier durch die aktuelle Veranstaltungsbeilage "Applaus" und finden Sie Konzerte, Shows, Ausstellungen, Sport-Events und mehr in Leipzig und Umgebung. mehr

Erfahren Sie mehr auf www.leipziger-museen.de

Die Ausstellung "DDR-Comic Mosaik - Dig, Dag, Digedag" ist ab sofort dauerhaft im Zeitgeschichtlichen Forum Leipzig zu sehen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr