Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 0 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Neuer Intendant des Leipziger Schauspiels prüft Publikumsgeschmack mit 30 Premieren

Neuer Intendant des Leipziger Schauspiels prüft Publikumsgeschmack mit 30 Premieren

Klar war die Personalie schon länger, jetzt wird es für Enrico Lübbe ernst. Der 38-Jährige tritt am Montag auch offiziell die Nachfolge für den etwas glücklosen Sebastian Hartmann als Intendant des Leipziger Schauspiels an.

Voriger Artikel
Shakespeare mit Wurst: Ubiquity Theatre Company mit "The Tempest" in der ausverkauften Nato
Nächster Artikel
Alpen-Chamäleon auf musikalischer Gipfeltour: Sophie Hunger auf der Leipziger Parkbühne

Enrico Lübbe, Intendant des Leipziger Schauspiels.

Quelle: Christian Nitsche

Leipzig. Zum Start hat er sich viel vorgenommen: 30 Premieren sind angesetzt, die Bandbreite reicht von den bewährten Klassikern Shakespeare und Schiller über „Das Dschungelbuch“ bis hin zu Erstaufführungen von zeitgenössischen Dramatikern. Mit diesem breitgefächerten Programm will der ehemalige Direktor des Chemnitzer Theaters auch die Interessen und den Geschmack seines neuen Publikums ausloten.

„Ich bin nicht so überheblich, zu behaupten, ich wisse, wie es geht und in einem Jahr haben wir eine Auslastung von 100 Prozent“, sagte der 38-Jährige der Nachrichtenagentur dpa. Er und sein Team wollten die Leipziger erstmal kennenlernen. „Dann schauen wir, was funktioniert und wo wir nachbessern müssen.“ Denn eines steht schon fest, bevor sich der Vorhang für die erste Vorstellung unter Lübbe geöffnet hat: Die Auslastung des Schauspiels von zuletzt nur noch rund 57 Prozent soll besser werden.

Lübbe will möglichst jede Zielgruppe ansprechen: Das traditionelle, ältere Stammpublikum ebenso wie die jungen Zuschauer, die zu Sebastian Hartmanns eigensinnigen Inszenierungen gerne in die Bosestraße strömten. „Dass sich jeder Leipziger im kommenden Jahr unsere 30 Neuproduktionen anschaut, halte sogar ich für utopisch“, ergänzt Lübbe. „Aber wenn sich jeder Leipziger im Jahr nur eine Vorstellung anguckt, hätten wir 500.000 Zuschauer.“

Der neue Chef wird sich dem Leipziger Publikum Anfang Oktober mit einer Inszenierung von Lessings „Emilia Galotti“ bekanntmachen.  „Ich denke, jeder Regisseur hat ein paar Stoffe, Texte, Ideen, die ihn nicht loslassen“, begründet er diese Wahl. „So ist es mit der Emilia und mir auch.“

Der neue Intendant ist indes ein alter Bekannter: Enrico Lübbe arbeitete von 2000 bis 2004 als Leipziger Hausregisseur unter Wolfgang Engel. Als Intendant steht dem Rückkehrer jetzt ein geplanter Jahresetat von 14,6 Millionen Euro zur Verfügung.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur
  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Hier finden Sie Infos und Fotos vom Leipziger Opernball 2017 unter dem Motto „Moskauer Nächte“ mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

Blättern Sie hier durch die aktuelle Veranstaltungsbeilage "Applaus" und finden Sie Konzerte, Shows, Ausstellungen, Sport-Events und mehr in Leipzig und Umgebung. mehr

Erfahren Sie mehr auf www.leipziger-museen.de

"Stasi – Macht und Banalität": Gedenkstätte Museum in der "Runden Ecke" gibt Einblicke in den SED-Überwachungsstaat. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr