Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
New York - Rio - Dresden: Die Sportfreunde Stiller begeistern im Alten Schlachthof

New York - Rio - Dresden: Die Sportfreunde Stiller begeistern im Alten Schlachthof

Mit einem umjubelten Konzert haben die Sportfreunde Stiller am Sonntagabend in Dresden ihr neues Album vorgestellt. Vor rund 1900 Fans im ausverkauften Alten Schlachthof zeigte das Trio einen stimmungsvollen Auftritt, bei dem neue Songs und viele Klassiker bei den Fans für beste Laune sorgten.

Voriger Artikel
Leipziger Wagner-Festwoche endet – Stadt zeigt 70 Veranstaltungen und ein Denkmal
Nächster Artikel
Der Phoniater Michael Fuchs über den Wagner-Gesang: "Außergewöhnliche Belastung"

Die Sportfreunde Stiller haben in Dresden ihre rund 3000 Fans in der Halle bestens unterhalten.

Quelle: Stephan Lohse

Dresden.

Nach vier Jahren Pause war Dresden erst der zweite Auftritt auf der Tour zur neuen Platte "New York, Rio, Rosenheim". Und auch auf der Bühne war die Stimmung prächtig. Schließlich konnte Leadsänger und Gitarist Peter Brugger am Vorabend den Champions-League-Triumph seines FC Bayern bejubeln. Da konnten selbst ein kurzfristig defektes Mischpult und eine kräftige Erkältung von Bassist Rüdiger Linhof nicht stören.

Im Alten Schlachthof präsentierten sich die "Sportis" spielfreudig wie eh und je. Neben einigen neuen Songs konnten sie sich dabei vor allem auf ihre vielen alten Hits verlassen. "Sieben Tage", "Heimatlied" oder "Frühling", die Dresdner präsentierten sich durchgehend als textsicher und begeistert.

Und zur Not hilft immer noch der Fußball. Der ist bei den Sportfreunden keine Attitüde. Die meinen das ernst - haben sie doch beispielsweise mit "54, 74, 90, 2006" das schönste Nationalelf-Lied der jüngeren Geschichte geschrieben. In Dresden gehen minutenlang Fangesänge durch die Halle. Dass Schlagzeuger und 1860-Fan Florian Weber Dynamo Dresden den Klassenerhalt wünscht, schadet der Stimmung auch keineswegs.

phpG5EGGh20130527001554.jpg

Das Konzert im Alten Schlachthof war seit Wochen restlos ausverkauft.

Quelle: Stephan Lohse

"Es ist wunderbar, die Geschichte geht weiter", freute sich Brugger. Denn auch die neuen Lieder wie "Applaus Applaus" wurden vom Publikum gut angenommen. Was man vom neuen Album hört, lässt darauf schließen, dass sich die Band treu geblieben ist. Was von Kritikern oft als "Gymnasiasten-Pop" geschmäht wurde, ist und bleibt Gute-Laune-Musik. Zudem gehören die Sportfreunde zu den wenigen Bands, denen einfach umwerfende Liebeslieder gelingen wollen. Von den Dresdnern gibt's dafür: "Applaus Applaus".

Stephan Lohse / Claudia Löwe

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Hier finden Sie Infos und Fotos vom Leipziger Opernball 2017 unter dem Motto „Moskauer Nächte“ mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

Blättern Sie hier durch die aktuelle Veranstaltungsbeilage "Applaus" und finden Sie Konzerte, Shows, Ausstellungen, Sport-Events und mehr in Leipzig und Umgebung. mehr

Erfahren Sie mehr auf www.leipziger-museen.de

"Stasi – Macht und Banalität": Gedenkstätte Museum in der "Runden Ecke" gibt Einblicke in den SED-Überwachungsstaat. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr