Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Online-Kommentare auf der Straße: Kunstaktion sorgt in der Leipziger Innenstadt für Aufsehen

Online-Kommentare auf der Straße: Kunstaktion sorgt in der Leipziger Innenstadt für Aufsehen

Pappkartons über den Wilhelm-Leuschner-Platz verteilt: Was schien, als hätte ein Umzugstransporter seine Fracht verloren, war am Mittwochnachmittag in Wirklichkeit eine Kunstaktion.

Voriger Artikel
Vom Keller ins Gewölbe: Ska-Festival von und mit Tetrête in der Moritzbastei
Nächster Artikel
DOK-Fest: Film über NSA-Enthüller Edward Snowden wird in Leipzig mit Preis geehrt

Auf dem Wilhelm-Leuschner-Platz haben die Theaterschaffenden ihre Pappkisten aufgestellt.

Quelle: Dirk Knofe

Leipzig. Zwei Leipziger Theaterschaffende hatten dafür über Wochen Kommentarspalten verschiedener Internetseiten gelesen, ein paar der seltsamsten Zitate auf Kisten geschrieben und sie nun für einen Tag in die analoge Welt zurückgeführt.

„Uns ist während der Debatten um die dezentrale Unterbringung von Asylbewerbern in Leipzig aufgefallen, wie sehr der Mob in den Kommentarspalten tobt und wie wenig eigentlich tatsächlich diskutiert wird“, erklärte Initiatorin Solveig Hoffmann gegenüber LVZ-Online. Sie arbeitet als Regisseurin und Theaterpädagogin und hat die Kunstaktion gemeinsam mit Katharina Wessel ins Leben gerufen.

Dazu haben die beiden Theaterschaffenden zunächst über Wochen verschiedenste Internetportale studiert, Meinungsäußerungen der Leser analysiert - unter anderem auch auf den Seiten von LVZ-Online. „Das war zum Teil schon sehr schmerzhaft. Wir haben dann beschlossen, das Digitale wieder zurück in die erlebbare Welt zu bringen“, sagte Hoffmann.

Die Kunstaktion am Mittwoch auf dem Wilhelm-Leuschner-Platz war nicht die erste dieser Art. Auch auf dem Augustusplatz, dem Lindenauer Markt, vor dem Leipziger Arbeitsamt oder auf einem Platz in Halle/Saale hatten Hoffmann und Wessel zuvor bereits ihre Pappkartons aufgestellt. „Die Aktion wird zum Teil sehr gut aufgenommen, es ist auch schon vorgekommen, dass die Passanten ihre Kommentare noch dazuschreiben. Darüber hinaus versuchen wir natürlich auch, mit den Leuten auf der Straße über die gezeigten Reizthemen ins Gespräch zu kommen“, erklärte die 32-Jährige.

mpu / jhz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur
  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Hier finden Sie Infos und Fotos vom Leipziger Opernball 2017 unter dem Motto „Moskauer Nächte“ mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

Blättern Sie hier durch die aktuelle Veranstaltungsbeilage "Applaus" und finden Sie Konzerte, Shows, Ausstellungen, Sport-Events und mehr in Leipzig und Umgebung. mehr

Erfahren Sie mehr auf www.leipziger-museen.de

Eine neue Ausstellung in der Galerie des Neuen Augusteums widmet sich der Geschichte der Universitätskirche sowie der Entstehung des Neubaus. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr