Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Oper Leipzig: Abschluss des Strawinsky-Projektes

Oper Leipzig: Abschluss des Strawinsky-Projektes

Unter der Leitung von Paul Chalmer komplettiert das Leipziger Ballett seinen dreiteiligen Strawinsky-Zyklus. Im Mittelpunkt steht „Le sacre du printemps“, eins der drei großen Ballette, die der Komponist für die legendäre Company „Les Ballets Russes“ geschrieben hat.

Leipzig. Außerdem zu sehen: Bearbeitungen von „Le Chant du Rossignol“ (UA) „The Cage“ „Duo Concertant“.

Vier verschiedene choreographische Handschriften zieren die Darbietung, die am 28. November Premiere am Augustusplatz feierte. Am Pult des Gewandhausorchesters stand der estnischen Dirigent Vello Pähn, ein ausgewiesener Ballettexperte.

php1b15e84e60200911301713.jpg

Unter der Leitung von Paul Chalmer komplettiert das Leipziger Ballett seinen dreiteiligen Strawinsky-Zyklus. Im Mittelpunkt steht „Le sacre du printemps“, eins der drei großen Ballette, die der Komponist für die legendäre Company „Les Ballets Russes“ geschrieben hat. Außerdem zu sehen: Bearbeitungen von „Le Chant du Rossignol“ (UA) „The Cage“ „Duo Concertant“.

Zur Bildergalerie

Mit seinem Handlungsballett „Le sacre du printemps“ löste Igor Strawinsky 1913 einen Skandal aus. Der Komponist und sein Librettist Nikolai Rjorich knüpften in diesem Stück an die Anfänge des Tanzes im kultischen Bereich an und stellten ein Fruchtbarkeitsritual in den Mittelpunkt ihrer Frühlingsfeier. Für die rhythmisch aufgeladene und sperrige Komposition mussten neue Mittel in der Tanzsprache gefunden werden. Bis heute fordert dies Choreographen immer wieder aufs Neue heraus. Schon als der erste Ton des für damalige Verhältnisse extrem hohen Fagottsolos zu hören war, ertönte Gelächter, das sich beinahe tumultartig steigerte. Mit stoischer Ruhe wurde das Stück zu Ende gespielt. Letztendlich setzte es sich durch und gilt heute zu den Klassiker von Strawinsky.

Der finale Teil des “Strawinsky-Projekts“ ist noch bis Ende Mai 2010 an der Oper Leipzig zu erleben.

Weitere Vorstellungen: 

03.12.09, 19:30 Uhr; 29.12.09, 19:30 Uhr;

23.05.10, 18:00 Uhr; 04.06.10, 19:30 Uhr, Opernhaus

Holger Günther

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
Erfahren Sie mehr auf www.leipziger-museen.de

„Wer regiert die Welt?“: 23. Leipziger Kinder- und Jugendkunstausstellung. Erfahren Sie mehr! mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Hier finden Sie Infos und Fotos vom Leipziger Opernball 2017 unter dem Motto „Moskauer Nächte“ mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

Blättern Sie hier durch die aktuelle Veranstaltungsbeilage "Applaus" und finden Sie Konzerte, Shows, Ausstellungen, Sport-Events und mehr in Leipzig und Umgebung. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr