Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Kultur Peter Maffay setzt lautes Zeichen gegen Intoleranz vor 10.000 Fans in der Arena Leipzig
Nachrichten Kultur Peter Maffay setzt lautes Zeichen gegen Intoleranz vor 10.000 Fans in der Arena Leipzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:12 28.01.2015
Um Peter Maffay live zu sehen und einen Mädelsabend zu erleben kommen v.l. Sarah Rosnau (27) Studentin, Nicole Rosnau (39) Pflegefachkraft, Luise Stöcklein (27) Pflegefachkraft und Elke Stöcklein (54) Einzelhandelskauffrau aus Gera in die Messestadt. Quelle: Dirk Knofe
Leipzig

Es ist unfassbar, wie die Menschheit vermag, aus der Geschichte nicht zu lernen. Hier gehen Leute mit gestrigen Ideen auf die Straße und geben vor, für die Mehrheit zu sprechen. Aber das tun sie nicht. Die Mehrheit steht nicht auf der Seite der Intoleranz.“

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_39059]

Musikalisch teilt er dann das Konzert in drei Blöcke. Anfangs stehen Songs seines aktuellen Albums „Wenn das so ist“ im Mittelpunkt. Ein Höhepunkt: seine Biker-Hymne „Gelobtes Land“. Dazu werden Bilder eines Easy-Riders eingeblendet. Als zweiten Teil interpretieren Maffay und Band Klassiker der Rock- und Popmusik seit den 60er Jahren. „Love me Tender“ von Elvis Presley, „Heart of Gold“ von Neil Young, „Route 66“ von Bobby Troup, „Angie“ von den Rolling Stones.

Dann, gegen Ende, schwenkt er auf jene Hits ein, ohne die ein Maffay nun mal nicht von der Bühne gelassen wird: Songs etwa wie „Sieben Brücken“ – seine Version des Karat-Hits, für das der Leipziger Helmut Richter den Text schrieb. Da schwelgt die ganze Halle.

Im Vorfeld des Konzerts, war wegen einer ursprünglich angekündigten Legida-Demonstration mit Schwierigkeiten gerechnet worden. LVZ-Online hat Konzertbesucher befragt:

jkl

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Museum der bildenden Künste in Leipzig hat 2014 deutlich weniger Besucher angezogen als in den Vorjahren. Wie Museumsdirektor Hans-Werner Schmidt am Dienstag sagte, seien knapp über 100.000 Gäste gezählt worden.

09.11.2016

Zwei Inszenierungen des Schauspiels Leipzig gehören nach Ansicht des Online-Portals nachtkritik.de zu den wichtigsten der vergangenen zwölf Monate. „I can be your hero baby“ von Henrike Iglesias und „Das Tierreich“ von Nolte Decar stehen neben 43 weiteren Produktionen aus dem ganzen Land auf der Nominierungsliste für das virtuelle nachtkritik-Theatertreffen.

26.01.2015