Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Kultur Preisträger im Internationalen Bach-Wettbewerb in Leipzig geehrt
Nachrichten Kultur Preisträger im Internationalen Bach-Wettbewerb in Leipzig geehrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:43 19.07.2014
Bach-Denkmal in Leipzig Quelle: Volkmar Heinz
Leipzig

Schaghajegh Nosrati (Deutschland) und Georg Kjurdian (Lettland) belegen den zweiten und den dritten Platz, wie das Bach-Archiv Leipzig mitteilte.

Bei den Cembalisten gewann Jean-Christophe Dijoux (Frankreich) den ersten Platzc vor Olga Pashchenko (Russland) und Alexandra Nepomnyashchaya (Russland). Den ersten Preis im Fach Violine erspielte sich Seiji Okamoto (Japan), der zweite Preis wurde an die Violinistin Marie Radauer-Plank (Österreich) vergeben, der dritte an Niek Baar (Niederlande). Die Hauptpreise in den drei Fächern sind mit jeweils 10 000 Euro, die zweiten Preise mit je 7500 und die dritten Preise mit 5000 Euro dotiert.

In den vergangenen zehn Tagen hatten rund 100 Nachwuchsmusiker aus 28 Ländern in dem Wettbewerb gekämpft.  Der Internationale Wettbewerb wird abwechselnd in den drei Instrumentalfächern und im Fach Gesang veranstaltet. Der Barock-Komponist Johann Sebastian Bach (1685-1750) lebte fast drei Jahrzehnte in Leipzig. Unter anderem leitete er den Thomanerchor als Kantor.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es ist Xavier Naidoos erstes Konzert, seit Deutschlands Fußballer Weltmeister sind. Und mag auch DJ Asamoah mittlerweile in der Regionalliga West für die zweite Schalker Mannschaft kicken und keinen Einfluss auf die Musikauswahl im Campo Bahia ausgeübt haben, war es am Freitag kurz nach 22 Uhr vor dem Völkerschlachtdenkmal doch ein besonderer Moment für Naidoo und seine 13 000 Zuschauer.

18.07.2014

Der österreichische Schauspieler und Moderator Dietmar Schönherr ist tot. Er sei im Alter von 88 Jahren in der Nacht zum Freitag auf Ibiza gestorben, sagte Roberto Deimel von Schönherrs Hilfsorganisation Pan y Arte in Münster der Nachrichtenagentur dpa.

18.07.2014

Die Figur ist auf den ersten Blick unscheinbar und doch ein Blickfang: "Sie gibt bis heute Rätsel auf", sagt Giselher Blesse, der Kustos Ost- und Südafrika im Grassi-Museum für Völkerkunde.

03.11.2016