Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -1 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Quatschen, tratschen, intrigieren - Brigitte Kronauer mit neuem Roman

Quatschen, tratschen, intrigieren - Brigitte Kronauer mit neuem Roman

Brigitte Kronauer ist heute mit ihrem Roman "Gewäsch und Gewimmel" in der Moritzbastei zu Gast - bei einer Aufzeichnung des MDR-Gigaro Lesecafés.Annähernd zwei Dutzend Romane und Erzählbände hat Brigitte Kronauer, 72 Jahre alt, bislang geschrieben, dazu zahlreiche Essays.

Voriger Artikel
Thomaner Werner Wartenburger: "Wir schwitzten unter riesigen Scheinwerfern"
Nächster Artikel
Olaf Schubert und Kumpane mit ihrem 18. Krippenspiel auf dem Leipziger Sportcampus

Büchnerpreisträgerin Brigitte Kronauer.

Quelle: dpa

Leipzig. s. Doch jetzt, sagt die erfahrene Autorin, müsse sie erst lernen, über ihr neues Buch zu sprechen: Mehrere Jahre war sie versunken in den Text; es sei nicht leicht, die Distanz zum Buch zu bekommen, die sie braucht, um darüber reden zu können.

"Gewäsch und Gewimmel" ist ein opulenter Roman, in dessen Mittelpunkt Luise Wäns steht. Oft sitzt die bissige alte Hamburgerin in ihrem "Fernseheckchen", wie es bei Kronauer heißt, und beobachtet die Menschen um sie herum. Da ist etwa ihre Tochter Sabine und, viel wichtiger, Hans Scheffer. "Jeder hier liebte Herrn Scheffer", sagt Wäns; sie und ihre Tochter bilden da keine Ausnahme. Mit Scheffer kommt Luise Wäns nicht zusammen, doch das empfindet Kronauer nicht als tragisch. "Der Gestaltenreichtum unseres Gefühlslebens besteht in hohem Maße aus Fantasie", sagt sie in ihrer typischen Art, die gleichermaßen klug, ironisch und etwas verdreht klingt.

Von den vielen Figuren - alle Patienten der Krankengymnastin Elsa Gundlach - bekommt nur Luise Wäns Kontur und Tiefe. Dafür bietet sie sich schon wegen ihres Alters an: "Alte Menschen sind individuellere Menschen", glaubt die Autorin, "sie haben mehr Mut als jüngere, sich von der Uniformität der Gruppe abzusetzen." Um eine unüberschaubare Gruppe von Menschen geht es im ersten Teil des Romans. Nahezu 200 Seiten lang liest man Miniaturen, Anekdoten und Aphorismen über unterschiedlichste Typen. Diese Fülle verwirrt zu Beginn, doch irgendwann runden sich die Geschichten für den geduldigen Leser zu einem Gesellschaftspanorama. Man hört die Leute sprechen, hört dieses Gewäsch, das im Romantitel angekündigt ist.

Ununterbrochen redeten wir über Wirklichkeit, sagt Kronauer. Wir quatschen, tratschen, intrigieren - mit kaum nachlassender Lust. Brigitte Kronauer erzählt davon mit Begeisterung. Das kennt man aus früheren Romanen wie "Zwei schwarze Jäger" (2009) oder "Teufelsbrück" (2000). "Jeder Mensch ist interessant", sagt die Autorin, "zumindest dann, wenn man sich ihm zuwendet. Auch im Langweiler verbirgt sich das Dämonische." Das Skurrile im Konventionellen, das Boshafte hinter dem Freundlichen - mit solchen Ambivalenzen spielt Kronauer gekonnt. Das hat ihr den Respekt vieler Leser und Juroren eingebracht: Vom Joseph-Breitbach- über den Grimmelshausen-, vom Büchner- bis zum Jean-Paul-Preis hat sie alle wichtigen Auszeichnungen für deutschsprachige Literatur erhalten.

Am Montag ist Brigitte Kronauer zu Gast im MDR-Figaro Lesecafé: 20 Uhr, Moritzbastei, Universitätsstraße 9 in Leipzig.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 16.12.2013

Martina Sulner

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
Von Redakteur Martina Sulner

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Hier finden Sie Infos und Fotos vom Leipziger Opernball 2017 unter dem Motto „Moskauer Nächte“ mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

Blättern Sie hier durch die aktuelle Veranstaltungsbeilage "Applaus" und finden Sie Konzerte, Shows, Ausstellungen, Sport-Events und mehr in Leipzig und Umgebung. mehr

Erfahren Sie mehr auf www.leipziger-museen.de

Die Ausstellung "DDR-Comic Mosaik - Dig, Dag, Digedag" ist ab sofort dauerhaft im Zeitgeschichtlichen Forum Leipzig zu sehen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr