Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Kultur Rammstein bei „Rock am Ring“
Nachrichten Kultur Rammstein bei „Rock am Ring“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:57 22.11.2016
Action pur: Rammstein live in New York. Quelle: arte
Anzeige
Frankfurt/Main

Die Veranstalter von „Rock am Ring“ und „Rock im Park“ haben am Dienstag den dritten Headliner von „Rock am Ring 2017“ bekanntgegeben. Rammstein werden auf den Festivals ihre einzigen deutschen Konzerte im nächsten Jahr spielen.

Insgesamt werden rund 90 Bands aus dem In- und Ausland erwartet, die vom 2. bis zum 4. Juni auf mehreren Bühnen spielen werden. Parallel zu Rock am Ring in Mendig in der Eifel findet stets Rock im Park in Nürnberg statt. Bei dem Zwillingsfest 2017 werden unter anderem auch System Of A Down, Prophets Of Rage, Broilers, Airbourne und Kraftklub spielen.

In diesem Jahr waren beim Einschlag von Blitzen auf dem Festivalgelände in Mendig Dutzende Menschen verletzt worden, mehrere von ihnen schwer.

Von RND/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Sonderauusstellung "Begreifbare Baukunst" ist vom 24. November 2016 bis 14. Mai 2017 im GRASSI Museum für Angewandte Kunst Leipzig zu sehen. Sie widmet sich jenem Teil eines Gebäudes, durch den der Mensch ein Haus zuerst berührt: es ist der Türgriff. Auch zum Ausprobieren! 

22.11.2016

Eine Ausstellung, die den Betrachter direkt bei sich selbst abholt und kritisches Denken provoziert: Die Hochschule für Grafik und Buchkunst zeigt die Werke der Nominierten des Studienpreises. Die Campus-Redaktion hat sich die Werke angeschaut.

08.12.2016

Zwei Darsteller, eine kleine Bühne, eine Leinwand und ein Spiegel: Viel mehr braucht es nicht für „#perfectland“, das derzeit in der Lofft-Werkstatt aufgeführt wird. Trotz der beschränkten Möglichkeiten gelingt den Machern mit dem dystopischen Kammerspiel etwas, an dem auch Großproduktionen gerne scheitern: Eindringliches Theater, das zum Nachdenken anregt!

22.11.2016
Anzeige