Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° Gewitter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Rateshows in Leipzig: Quizzen macht Ah!

Überblick Rateshows in Leipzig: Quizzen macht Ah!

Die Quizshows boomen - auch in Leipzig. An zahlreichen Orten gibt’s Raterunden im alten Stil oder mit Hilfe des Word Wide Web. Wir geben einen Überblick über die Profile und Besonderheiten.

Einer der Publikumsrenner: Das Popquiz mit Christian Sepp (l.) und Mike Webster (M.) im Ilses Erika, hier open air.
 

Quelle: Andre Kempner

Leipzig. Mit Allgemeinwissen kann man sich ein paar Monatsgehälter verdienen, wie die vielen Gewinner in TV-Quizsendungen zeigen. Meistens passiert das nicht, aber Nervenkitzel und einen Heidenspaß am Raten im Team bieten inzwischen zahlreichen Veranstaltungen in Leipzig. Für alle, die auch ohne Dollarzeichen gerne ihre grauen Zellen in den grünen Bereich fahren, hier eine Auswahl an Rateshows und Kneipenquiz-Formaten. Der Autor kennt sich bestens aus – er ist selbst notorischer Quizbesucher.

„Riskier dein Bier“ ist wohl die Urmutter der Leipziger Quiz-Shows und feierte im Frühjahr die 150. Ausgabe. Mittlerweile raten die Bierfans immer am zweiten Montag des Monats in der stets gut gefüllten Veranstaltungstonne der Moritzbastei. 2005 startete das von RB-Leipzig-Stadionsprecher Tim Thoelke erdachte „RdB“ noch in der Wohnzimmer-Atmosphäre des Ilses Erika. Das Grundprinzip der Show ist aber geblieben: Wessen Name gezogen wird, der darf sich auf der Bühne mit einem Begleiter durch verschiedene Wissensgebiete raten und kann am Ende im Idealfall einen Gutschein für 124 Bier in der MB einsacken. Moderator Thoelke nimmt die Kandidaten dabei auch Mal auf die Schippe und spielt ein Lied über Arbeitslosigkeit an, wenn sich Studenten der Geisteswissenschaften vorstellen. Für Lacher sorgen auch die skurrilen Wechsel-Themengebiete wie Schleim, Lutz und „Dinge, die unglaublich scheiße sind“. Eintritt: 7/5 Euro; nächste Show am 14. August als Open Air.

Seit Jahresbeginn läuft im Fuchsbau der Moritzbastei immer am ersten Mittwoch ein weiterer Wissenswettkampf: Das Kneipenquiz mit Anne Hirsch, bei dem sich die Teilnehmer in Teams durch drei Runden schlagen. Nächste Ausgabe am 6. September, Eintritt frei.

Das Kneipenquiz im Noels Ballroom ist ebenso wie „RdB“ ein Klassiker in Leipzig. Montags auf Deutsch und dienstags auf Englisch durchläuft man im gemütlichen Gewölbe fünf Runden, in denen die oft rund 30 Teams unter anderem einen Promi anhand dessen Biografie erraten müssen oder beim obligatorischen Bilderrätsel etwa berühmte Brillenträger identifizieren sollen. Besonders dramatisch wird es am Ende, denn in der „Wipe out“-Runde können die Quizgruppen alle bis dahin gesammelten Punkte verlieren, wenn sie bei einer Frage falsch liegen. Als Preis winken Gutscheine für das Noels. Hier punkten die Teams neben unnützem Wissen auch mit Wortwitz bei der Namensgebung, wie zum Beispiel „Jesus Quiztus“ oder „Sodumm und Gomorrha“. Eintritt frei; Start in die neue Saison: 4. und 5. September.

Auch beim „Kajütenquiz“ im 4Rooms muss man sich an jedem zweiten Mittwoch im Monat nicht alleine blamieren, sondern kann zu fünft antreten und dabei mit illustren Namen wie „Ziemlich schlechte Freunde“ oder „Sexikon“ auflaufen. Die Macher Jan Paditz und David Müller gestalten seit Sommer 2014 das fünfrundige Quiz, angefangen hat es noch im WG-Flur mit Freunden. Besonderes Highlight: Die teilnehmenden Teams können eigene Wunschthemen einreichen. So gab es schon Quizrunden zu Gay-Porno-Stars, Foltermethoden und Mensaessen. Die Gewinner erhalten Getränkecoupons oder am Quartalsende knackige Gutscheine für Restaurants, Kinos et cetera. Riesiger Wermutstropfen: Das 4Rooms schließt Ende Februar 2017; der neue Besitzer der Immobilie will den Mietvertrag nicht verlängern (wir berichteten). Nächstes Quiz am 23. August, Eintritt 1 Euro, Anmeldung über Facebook nötig.

Umsonst ins Kino können die Gewinner beim monatlichen „Filmriss-Filmquiz“ im Conne Island auch – dafür muss man aber im Gegensatz zu anderen Quiz extrem schnell antworten. Denn hier sind cineastische Nerds am Start, die zum Beispiel einen Film-Soundtrack in weniger als einer Sekunde erkennen! Doch auch wer wenig über Hollywood und Co weiß, kann gewinnen: Preise wie Kinofreikarten gibt’s auch, wenn man eine Filmmusik vom Kopfhörer für das Publikum nachsummen kann. MDR-Moderator Lars Tuncay hat das Profil aus seiner Show bei Radio Blau entwickelt. Die Teilnehmer müssen unter anderem Filmszenen und verpixelte Promis erkennen, später in Teams Regisseure oder durch Symbole dargestellte Filme erraten. Ganz nebenbei erhält man so auch noch jede Menge Tipps zu unentdeckten Perlen oder Trash-Ikonen der Bewegtbildindustrie. Eintritt 5 Euro, nächste Ausgabe am 11. August.

Das „Wlan-Quiz“ im Peter K. in Neustadt-Neuschönefeld hat von allen Shows den Quantensprung ins Digitalzeitalter am elegantesten gemeistert. Hier spielen die Teams (unter anderem„Wu Tang Lan“ und „Martin Router King“) immer montags mit Smartphone und Tablet in einem eigens eingerichteten Netzwerk. Moderiert und programmiert wird das Ganze von Tobias Ossyra und Martin Lippert. Vorteil des Technikvorsprungs: Fragen und Ergebnisse sehen auf Bildschirm schöner aus als nur vorgelesen, Antworten müssen nicht mehr mühsam aus hieroglyphischer Handschrift entziffert werden. Kreative Teams können vor allem bei der Lügenrunde viele Punkte sammeln, wenn sie – wie beim Gesellschaftsspiel „Nobody is perfect“– andere Teams mit einer ausgedachten Antwort auf die falsche Fährte locken. Eintritt 2 Euro, Anmeldung via Facebook nötig, nächste Show am 18. September.

Auch beim Musikquiz im Schnellbüffet Süd finden sich an jedem ersten Donnerstag im Monat Experten ein und offenbaren detailliertes Hintergrundwissen zu Bands und Liedern. Wer zu einer Frage vom vierköpfigen Quizteam eine kreativ-witzige Antwort gibt, kann einen Schnaps ergattern – einzige Chance auf einen Gewinn für den Durchschnittshörer, denn die Fragen gehen mehr in die Tiefe als Texte von Andrea Berg. Nächstes Quiz am 7. September, Eintritt frei.

Das  „Seitenquiz“ im Studentenkeller (StuK) bietet meist donnerstags neben lustigen Fragen wohl auch den hyperaktivsten Moderator aller Leipziger Quiz: Georg Martin wirkt oft wie ein Promoter auf Speed. Das Seitenquiz besticht seit Herbst 2015 aber nicht nur durch seinen quirligen Ansager, sondern auch durch viele kleine Einspieler und Internet- Memes, die schon ein eigenes Unterhaltungsprogramm bieten. Die mitspielenden Teams müssen drei Runden à 10 Fragen bestehen, darunter das verzwickte Bilderrätsel, bei dessen Beantwortung stets ein erleuchtendes „Aaaaaaaaah“ durch die Reihen geht. Und wer am Ende ohne Preis nach Hause geht, kennt auf jeden Fall die neuesten Gags aus dem World Wide Web. Das nächste Mal findet im September statt, der Ein-tritt kostet 4 Euro.

Webster’s Popquiz findet zwar nur alle zwei Monate dienstags im Ilses Erika statt, der Besuch lohnt aber vor allem wegen der Kuschel-Atmosphäre. So erhält zum Beispiel jeder der teilnehmenden Kandidaten von Assistent Christian Sepp einen Kosenamen für die Runde. Antworten darf, wer zuerst in eine Karnevalströte bläst! Moderator Ronald Arnhold aka Mike Webster führt je drei Kandidaten in drei Runden durch die musikalische Glitzerwelt. Danach spielen die Sieger im Finale. Die Kandidaten müssen Albumcover ohne Schrift oder von Webster vorgetragene eingedeutschte Songtexte erkennen. Der Gewinner erhält Gutscheine für die Ilse – und kann beim nächsten Mal (im Oktober) einen neuen Versuch wagen (Eintritt 4 Euro). Nicht zu vergessen: Die Ilse bietet am 22. September ihr Rap-Quiz „Räbbordy“ an, und das sommerliche Biergarten-Quiz – nächste Ausgabe am kommenden Dienstag – wird ab Oktober zum monatlichen Das Große Ilses Erika Club Quiz.

Von Markus Gärtner

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Hier finden Sie Infos und Fotos vom Leipziger Opernball 2017 unter dem Motto „Moskauer Nächte“ mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

Blättern Sie hier durch die aktuelle Veranstaltungsbeilage "Applaus" und finden Sie Konzerte, Shows, Ausstellungen, Sport-Events und mehr in Leipzig und Umgebung. mehr

Erfahren Sie mehr auf www.leipziger-museen.de

Die Ausstellung "DDR-Comic Mosaik - Dig, Dag, Digedag" ist ab sofort dauerhaft im Zeitgeschichtlichen Forum Leipzig zu sehen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr