Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Kultur Regentonnenvariationen: Erstmals Gedichtband für Preis der Leipziger Buchmesse nominiert
Nachrichten Kultur Regentonnenvariationen: Erstmals Gedichtband für Preis der Leipziger Buchmesse nominiert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:54 05.02.2015
Im März wird Leipzig wieder zum Mittelpunkt der Literaturszene. Quelle: dpa
Leipzig

In diesem Jahr wird der Preis am 12. März auf der Buchmesse verleihen.

Zudem wurden Ursula Ackrill („Zeiden, im Januar“), Teresa Präauer („Johnny und Jean“), Norbert Scheuer („Die Sprache der Vögel“) und Michael Wildenhain („Das Lächeln der Alligatoren“) nominiert.  Der Preis der Leipziger Buchmesse zählt zu den wichtigsten Literaturauszeichnungen in Deutschland. Er wird in den Kategorien Belletristik, Sachbuch/Essayistik und Übersetzungen vergeben und ist jeweils mit 15 000 Euro dotiert.

Kategorie Sachbuch/Essayistik:

    Philipp Felsch: "Der lange Sommer der Theorie. Geschichte einer Revolte 1960-1990" (Verlag C.H. Beck)

    Karl-Heinz Göttert: "Mythos Redemacht. Eine andere Geschichte der Rhetorik" (S. Fischer Verlag)

    Reiner Stach: "Kafka. Die frühen Jahre" (S. Fischer Verlag)

    Philipp Ther: "Die neue Ordnung auf dem alten Kontinent. Eine Geschichte des neoliberalen Europa" (Suhrkamp Verlag)

    Joseph Vogl: "Der Souveränitätseffekt" (diaphanes)

Kategorie Übersetzung:

    Klaus Binder übersetzte aus dem Lateinischen:

    Lukrez: "Über die Natur der Dinge" (Verlag Galiani Berlin)

    Elisabeth Edl übersetzte aus dem Französischen:

    Patrick Modiano: "Gräser der Nacht" (Carl Hanser Verlag)

    Moshe Kahn übersetzte aus dem Italienischen:

    Stefano D´Arrigo: "Horcynus Orca" (S. Fischer Verlag)

    Mirjam Pressler übersetzte aus dem Hebräischen:

    Amos Oz: "Judas" (Suhrkamp Verlag)

    Thomas Steinfeld übersetzte aus dem Schwedischen:

    Selma Lagerlöf: "Nils Holgerssons wunderbare Reise durch Schweden" (Die Andere Bibliothek)

lvz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Leipzig gibt es viele Straßenmusiker: solo mit Gitarre, als komplette Band, mit eigenem Konzertflügel oder nur mit der Stimme. Jimmy Kelly von der Kelly-Family, Neva-Brass aus St.

04.02.2015

Der Sänger und Dirigent Gotthold Schwarz übernimmt vorübergehend den Chefposten beim weltbekannten Thomanerchor. Er werde bis Ende März 2016 das Amt des Kantors besetzen, teilte das Kulturdezernat Leipzig am Mittwoch mit.

04.02.2015

Das Atelier des Künstlers Zakwan Khello wurde in Aleppo komplett zerstört. So ist der Alltag eines Malers im Krieg. 17 seiner Bilder wurden gerettet und nach Leipzig mitgebracht.

03.02.2015