Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Kultur Regisseur Michael Bogdanov ist tot
Nachrichten Kultur Regisseur Michael Bogdanov ist tot
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:46 18.04.2017
Michael Bogdanov wurde 78 Jahre alt. Quelle: dpa
Anzeige
Hamburg/London

Der britische Theaterregisseur Michael Bogdanov ist tot. Der international arbeitende Theatermann und frühere Intendant des Deutschen Schauspielhauses in Hamburg starb im Alter von 78 Jahren. Das bestätigte der Intendant des Altonaer Theater in Hamburg, Axel Schneider, am Dienstag. Zuvor hatte der Sender NDR 90,3 darüber berichtet.

Hamburg als zweite Heimat

Demnach starb Bogdanov am Ostersonntag in Griechenland. Bogdanov machte sich mit modernen Shakespeare-Inszenierungen einen Namen. Er polarisierte auch in Hamburg, wo er das Schauspielhaus von 1989 bis Ende 1991 leitete.

Zur Galerie
Michael Ballhaus: Der international bekannte Kamermann („Gangs of New York“, „Die Ehe der Maria Braun“) starb am 11. April nach kurzer Krankheit im Alter von 81 Jahren in seiner Berliner Wohnung.

Nach Engagements als Produzent beim Fernsehen arbeitete der Brite unter anderem an der renommierten Royal Shakespeare Company und am Royal National Theatre in London. Zusammen mit dem Schauspieler Michael Pennington gründete Bogdanov 1986 die English Shakespeare Company, mit der er die Welt bereiste.

Für Shakespeares „Rosenkriegs“-Zyklus bekam er 1990 den bedeutenden Laurence Olivier Award. Als Opern-Regisseur machte er sich mit der Welturaufführung von Stockhausens „Montag“ aus dem „Licht“-Zyklus in der Mailänder Scala einen Namen.

In Hamburg fand der international arbeitende Theatermann seine zweite Heimat. Begonnen hat seine Liebe zu der Stadt 1986, als er in der Zadek-Ära mit „Julius Cäsar“ sein Schauspielhaus-Debüt gab. Über Jahrzehnte inszenierte er an verschiedenen Bühnen der Hansestadt.

Von dpa/RND/zys

Kultur Metal- und Hardcore-Festival - 10 000 feiern das Impericon Leipzig

Zum ersten Mal fand am Samstag das Metal- und Hardcore-Festival Impericon Leipzig in der Messehalle 1 statt – für manche ein Grund zu argwöhnen, ob das Spektakel nicht doch zu groß und bombastisch würde. Bands und Fans gaben mit voller Hingabe die Antwort.

17.04.2017
Kultur Mehr Platz, mehr Bands, mehr Bühnen - Impericon-Festival zu Ostern auf der Neuen Messe Leipzig

Am Osterwochenende startete das Impericon-Festival in eine neue Runde – erstmals in einer deutlich größeren Location und mit doppelt so vielen Besuchern. Im Vorfeld sprach Mitorganisator Christian Pappenberg im Interview nicht nur über den Umzug.

16.04.2017

Weltstar Albert Hammond (72, („It never rains in Southern California“) spielte zwei spontane Auftritte in einem privaten Museum im wendländischen Lüchow. „Warum? Weil mich dieser durchgeknallte Typ gefragt hat“, sagt Hammond.

15.04.2017
Anzeige