Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Kultur Reinhard Lakomy ist tot – Sänger und Komponist starb an Lungenkrebs
Nachrichten Kultur Reinhard Lakomy ist tot – Sänger und Komponist starb an Lungenkrebs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:15 23.03.2013
Reinhard Lakomy auf der Leipziger Buchmesse. (Archivfoto aus dem Jahr 2000) Quelle: Uwe Pullwitt
Berlin

Mehr als 40 Jahre habe Lakomy vor allem Kinder mit seiner Musik begeistert, erklärte Manager Tom Wielgohs mit. Lakomy war einer der vielseitigsten Musiker in der DDR. Sein bekanntestes Werk ist „Der Traumzauberbaum“.

Lakomy hatte eine Chemotherapie und lebenserhaltende Maßnahmen abgelehnt, wie seine Frau, die Sängerin Monika Erhardt-Lakomy, noch vor rund zwei Wochen der Nachrichtenagentur dpa gesagt hatte. Ihr Mann habe sich aber noch daran gemacht, die Arrangements für seine Show umzuschreiben, damit auf der Bühne alles nahtlos ohne ihn weitergehen könne. Die „Traumzauberbaum“-Tournee des Reinhard-Lakomy-Ensembles, die bis November 2014 rund 60 Auftritte vorsieht, soll weiterlaufen.

Lakomy war in der DDR ein Star. Generationen wuchsen mit seinen Rockballaden und Kinderliedern auf. Der gebürtige Magdeburger komponierte auch Musicals, Ballett- und Filmmusik. Als Jazzer gehörte Lakomy zu den Mitbegründern des Günther Fischer Quartetts. Der Durchbruch gelang ihm 1972 mit „Heute bin ich allein“.

Lakomy brachte laut Management zusammen mit seiner Frau 14 CDs heraus. Lakomy komponierte und Erhardt-Lakomy schrieb die Texte. Manager Tom Wielgohs zeigte sich am Samstag tief betroffen. „Wir haben viele Jahre zusammengearbeitet, was soll ich sagen.“

Das Publikum habe auch die außergewöhnliche Stimme von „Lacky“ geliebt, so Wielgohs. Lakomy schuf demnach über 200 Film- und Ballettmusiken. Zwei Schulen tragen den Namen des Komponisten, auch Kitas und Grundschulen sind nach dem Künstlerpaar benannt. Das Reinhard-Lakomy-Ensemble werde die Arbeit des Künstlers fortsetzen. Der Beisetzungstermin solle noch bekanntgegeben werden.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Musik- und Kneipenfestival Honky Tonk rollt am Samstag über die Bühnen der Innenstadt. Zu sehen ist dabei auch Tobias Künzel - allerdings nicht als Kopf der "Prinzen", sondern mit seiner Londoner Band "Ruff As Stone".

22.03.2013

"Willst du immer weiter schweifen", fragte Goethe 1769 in seinem Gedicht "Erinnerung". Und der Zuschauer vom Donnerstag kann abwandelnd "Sieh, das Ferne liegt so nah" ergänzen.

22.03.2013

Tänzer Hermann Heisig hat seine aktuelle Choreographie am Donnerstag erstmals in seiner Heimatstadt aufgeführt. In "Slap/Stick" bot er sich in der Schaubühne Lindenfels eine Stunde lang als Objekt zum Auslachen an.

22.03.2013