Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Kultur Rolling Stones spielen in Berlin und Stuttgart
Nachrichten Kultur Rolling Stones spielen in Berlin und Stuttgart
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:16 26.02.2018
Die Rolling Stones: Mick Jagger, Ronnie Wood, Charlie Watts and Keith Richards (auf der Bühne, von links) beim Auftakt ihrer „No Filter“-Tournee am 9. September 2017 im Hamburger Stadtpark. Quelle: AP
Anzeige
Berlin

Am 22. Juni tritt die Band im Berliner Olympiastadion auf, am 30. Juni in der Mercedes-Benz Arena in Stuttgart, wie der Veranstalter mitteilte. Im Gepäck hat die Band um Frontmann Mick Jagger neben den Klassikern wie „Satisfaction“ und „Paint It Black“ wechselnde Hits und Überraschungssongs. Im September waren 82.000 Besucher zum Auftakt der „No Filter“-Europatour in den Hamburger Stadtpark gekommen. 2016 hatten die Stones nach elf Jahren Pause ihr 23. Studio-Album herausgebracht. In „Blue & Lonesome“ kehrte die Band zu ihren Blueswurzeln zurück. Karten gibt es bei einigen Anbietern ab dem 26. Februar, der normale Vorverkauf startet am 27. Februar.

Von RND/dpa

In den Achtzigerjahren wurde John Oates als leisere Hälfte des Pop-Duos Hall & Oates bekannt. Die gehen im Frühsommer zusammen auf große Amerikatour. Parallel ist der Musiker und Sänger aber auch in die Gefilde des Americana abgetaucht. Und liefert mit „Arkansas“ eine Hommage an ein unterschätztes Musikland.

26.02.2018
Kultur Gastbeitrag von Kathrin Kunkel-Razum - Warum sollen wir richtig schreiben?

Im Privaten wird niemand gezwungen, Rechtschreibregeln zu befolgen. Aber in der öffentlichen Kommunikation ist es nicht egal, wie wir schreiben. Deshalb sollte Orthografie wieder mehr in den Fokus der gesellschaftlichen Wahrnehmung rücken.

25.02.2018

Ein Bild, das den türkischen Präsidenten Erdogan mit einer Banane im Gesäß zeigt, hat im Rahmen einer Kunstmesse für Diskussionen gesorgt. Nach lautstarken Protesten hat sich ein Galerist dazu entschlossen, das Werk nicht weiter auszustellen. Der Künstler ist empört.

23.02.2018
Anzeige