Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Kultur „Romeo und Julia“ kehren als Ballett in die Leipziger Oper zurück
Nachrichten Kultur „Romeo und Julia“ kehren als Ballett in die Leipziger Oper zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 21.01.2010
Wenn sie nur dürften, wie sie wollten: Romeo und Julia. Quelle: PR
Anzeige
Leipzig

Viele Interpretationen und Neuinszenierungen hat Shakespeares Stück deshalb bis heute erfahren, darunter nicht selten auch aus anderen Kunstgattungen. In der Oper Leipzig sind die beiden Liebenden aus Verona ab 23. Januar nun wieder als Ballett zu sehen.

Das hier gezeigte tänzerische Annähern, Verzehren und am Ende auch tragische Sterben der beiden Hauptcharaktere folgt der Choreografie von Youri Vàmos. Der frühere Balletdirektor der Deutschen Oper in Düsseldorf wusste die temporeiche und weltberühmte Musik von Sergej Prokofjew auch historisch einzuordnen. Vàmos Version der Liebe im blutigen Kampf zweier verfeindeter Famielienclans spielt in dien 1920er/1930er Jahren, also in der Zeit, als auch die Musik des großen russischen Komponisten entstand. Unter der musikalischen Leitung von Andreas Schüller tanzt dazu das Leipziger Ballett durch fast filmschnittartige Szenenwechsel und sorgt so für einen sehr spannungsreichen Abend.

Die erste Vorstellung der Wiederaufnahme von „Romeo und Julia“ durch das Leipziger Ballett ist am 23. Januar um 19 Uhr. Weitere Aufführungen sind für den 31. Januar, 6. und 13. Februar sowie 5., 7. und 13.  März geplant.

Internet: www.oper-leipzig.de

Matthias Puppe

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Galerie für Zeitgenössische Kunst zeigt ab 23. Januar zur „Carte Blance X“ Arbeiten von Hans Brosch. Der 1943 in Berlin geborenen Künstler lebte erst viele Jahre lang in der DDR, eher er 1979 nach West-Berlin übersiedelte.

01.11.2016

Es war eine Sensation: Mehr als 80 Jahre nach der Uraufführung wurde in Buenos Aires eine Originalfassung von Fritz Langs Stummfilm „Metropolis“ mit verschollen geglaubten Szenen entdeckt.

20.01.2010

Der Wettbewerb der 60. Berlinale ist mit 25 Filmen fast komplett: Regiearbeiten mit Stars wie Leonardo DiCaprio, Ben Stiller, Gérard Depardieu, Isabelle Adjani, Kate Hudson und Ewan McGregor konkurrieren vom 11. bis 21. Februar um den Goldenen Bären.

20.01.2010
Anzeige