Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Kultur Rückblende „Meine zweite Chance“: Wenn ein Riss ins Leben kommt
Nachrichten Kultur Rückblende „Meine zweite Chance“: Wenn ein Riss ins Leben kommt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:34 01.04.2015
Sabine Wolff bekam im Universitäts-Klinikum Dresden ein Cochlea-Implantat eingesetzt. Quelle: Sebastian Kahnert
Anzeige

Bis ein Cochlea-Implantat, eingesetzt im Universitäts-Klinikum Dresden, ihre Lebensgeister wieder weckte.

Solveig Becker aus Colditz durchlitt im Juli 2012 einen Alptraum. Ein Mann stand nachts an ihrem Bett und stach auf sie ein. Die 46-Jährige kämpfte um ihr Leben, ihre Vermieterin hörte Schreie und kam ihr zu Hilfe. Solveig Becker hatte Glück: Alle fünf Stiche trafen Rippen, aber sie war schwer traumatisiert. Erst als der Täter nach vier Monaten gefasst wurde, lebte sie wieder ruhiger. Geschichten, die das Leben schreibt.

Schicksale, die Peter Escher nacherzählt – weil sie mit einem neuen Leben weitergehen. So sitzt er denn den beiden Frauen gegenüber, fragt neugierig, aber behutsam. Das ist das, was Escher kann: in andere einfühlen, auf andere eingehen, einlassen auf Wege, die nicht gerade laufen, sondern Abrisse erfahren. So entstehen in knapp 30 Minuten zwei Biografien, die im Gewöhnlichen ungewöhnlich sind.

Mi., 21.15 Uhr, MDR

Norbert Wehrstedt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Als Bruno Apitz 1958 seinen Buchenwald-Roman „Nackt unter Wölfen“ veröffentlichte, ging es ihm nicht zuletzt darum, die moralische Überlegenheit des Kommunismus über den Nationalsozialismus zu verdeutlichen.

31.03.2015

Was haben Kochsendungen mit mittelalterlichen Machtspielchen zu tun? Zu dieser Frage regt der Titel der neuen Show „Game of Chefs“ an. Der Sender Vox spielt damit auf die erfolgreiche Fantasysaga „Game of Thrones“ an.

30.03.2015

An der gemeinsamen Museumsnacht der Städte Halle und Leipzig beteiligen sich am 25. April so viele Einrichtungen wie noch nie. Nach Angaben der Veranstalter öffnen in diesem Jahr 86 Museen, Galerien, Sammlungen und Gedenkstätten ihre Pforten.

30.03.2015
Anzeige