Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Kultur Rund 99 000 Besucher bei Rauch-Schau in Leipzig
Nachrichten Kultur Rund 99 000 Besucher bei Rauch-Schau in Leipzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:07 20.12.2016
Anzeige
Leipzig

Begleiter" kamen an 120 Tagen genau 99.028 Gäste, teilte das Museum am Montag mit.

Die Doppel-Retrospektive - der zweite Teil wurde in der Münchner Pinakothek der Moderne gezeigt - war am Sonntag zu Ende gegangen. Insgesamt schauten sich rund 287 000 Kunstinteressierte an beiden Orten die Arbeiten des Leipziger Malers an.

Die erste umfassende Werkschau anlässlich von Rauchs 50. Geburtstag war am 18. April eröffnet worden. Parallel in Leipzig und München wurden insgesamt 120 großformatige Gemälde gezeigt, die in den vergangenen 17 Jahren entstanden. Viele von ihnen gehören Privatsammlern - oft aus Übersee - und waren vorher nie öffentlich zu sehen. Einige kamen frisch aus Rauchs Atelier. 

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das neue Buch von Isabel Allende handelt vom Kampf gegen die Sklaverei und der Sehnsucht nach Freiheit. Der chilenischen Autorin ist eine tiefgründige Charakterisierung von Mensch und Gesellschaft gelungen.

16.08.2010

Das Conne Island beendet seine Sommerpause mit Newcomern aus Manchester. Am 18. August um 20 Uhr tritt die Indie-Elektro-Band „Delphic“ auf. Seit der Veröffentlichung ihres Albums „Acolyte“ Anfang des Jahres zählen die Musiker zu den musikalischen Entdeckungen 2010. Das Trio kombiniert eingängige Elektrobeats mit Gitarreneinlagen und dem teils ruhigen, melodischen, teils energischen Gesang von Rick Boardman.

16.08.2010

Sisyphos, hat Albert Camus in einem Essay geschrieben, müsse man sich als glücklichen Menschen vorstellen: sinnen, streben, ganz Aufgabe, möge er auch der Tyrannei der ewigen Wiederholung unterworfen sein – besser ein fragwürdiges Ziel als überhaupt keines.

16.08.2010
Anzeige