Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Kultur Schauspiel Leipzig stellt neue Spielzeit vor: 21 Premieren und Welturaufführung von Yates
Nachrichten Kultur Schauspiel Leipzig stellt neue Spielzeit vor: 21 Premieren und Welturaufführung von Yates
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:54 11.06.2014
Enrico Lübbe, Intendant des Leipziger Schauspiels. Quelle: Christian Nitsche
Leipzig

Jahrelang habe er sich um die Rechte für die Dramatisierung bemüht, in seiner zweiten Saison als Leiter des Leipziger Theaters will er das Stück nun selbst inszenieren. „Zeiten des Aufruhrs“ weise als Motto aber auch auf einen Themenschwerpunkt der kommenden Spielzeit. Anlässlich des 25. Jubiläums der Friedlichen Revolution werfe das Schauspielhaus einen Blick zurück ins Jahr 1989.

Mit der Eröffnungs-Premiere von Shakespeares „Hamlet“ am 2. Oktober sowie Heiner Müllers „Wolokolamsker Chaussee“ seien zwei Stücke zu sehen, die auch vor 25 Jahren auf dem Programm standen, sagte Lübbe. Zudem gastiere das Performance-Kollektiv She She Pop mit seiner Produktion „Schubladen“ zu Klischees in Ost- und Westdeutschland nach der Wiedervereinigung.

Insgesamt 21 Premieren stehen auf dem neuen Spielplan. Im Großen Haus werde etwa Bertolt Brechts Stück „Baal“ zu sehen sein, das 1923 in Leipzig Uraufführung feierte. Einen Monat vor dem Ende der ersten Saison unter Intendant Lübbe zählte das Schauspiel nach eigenen Angaben bisher mehr als 83.000 Besucher. Das sei ein Plus von 20 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Gleichzeitig bot das Schauspiel mit 658 Vorstellungen 185 mehr an, hieß es weiter. An diesem Sonntag startet das Sommertheater-Spektakel „Das Dschungelbuch“, für das Lübbes Ensemble auf einer Bühne im Leipziger Zoo gastiert.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Messestadt feiert bekanntlich im kommenden Jahr das 1000. Jubiläum seiner Ersterwähnung. Doch was wäre die Stadt ohne ihr Umland? Lutz Heydick hat nun im Sax-Verlag einen historischen Führer über den Landkreis Leipzig verfasst, der die Stadt gen Süden hufeisenförmig umfasst und dabei ostwärts weit über die Mulde greift.

11.06.2014

Die Feierlichkeiten zum 25-jährigen Jubiläum der friedlichen Revolution werfen ihre Schatten voraus: Bei einer zweitägigen Tagung ab kommenden Donnerstag rücken die Hochschule für Grafik und Buckunst (HGB) und die Leipziger Tourismus und Marketinggesellschaft die Parole „Wir sind das Volk“ in den Mittelpunkt.

10.06.2014

Carl Philipp Emanuel Bach ist ein Sohn des berühmten Johann Sebastian. Doch sein Werk geriet - im Unterschied zu dem seines Vaters - etwas in Vergessenheit. Das Bachfest in Leipzig soll das ändern.

10.06.2014