Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Kultur Schwester des Dalai Lama nimmt Kultur- und Ethikpreis in Leipzig entgegen
Nachrichten Kultur Schwester des Dalai Lama nimmt Kultur- und Ethikpreis in Leipzig entgegen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:11 27.05.2014
Jetsun Pema Quelle: AFP
Anzeige

Laut Preiskomitee hat sie sich jahrzehntelang für tibetische Flüchtlingskinder eingesetzt, ihnen ein Dach über dem Kopf, Bildung, medizinische Hilfe und eine Heimat geboten.

Zwei weitere Preise gehen an den US-Professor und Friedensaktivisten Noam Chomsky und an den Schweizer Privatbankier Konrad Hummler. Laudatoren sind Schauspielerin Martina Gedeck, Schriftsteller Ilija Trojanow und Journalist Frank A. Meyer. Als Vertreter des Preiskomitees kommen Philosoph Peter Sloterdijk und der Leipziger Computerunternehmer Joszef Bugovics. Die Preisverleihung beginnt 19 Uhr im Mendelssohn-Saal und ist öffentlich. Hinterher gibt es ein nicht-öffentliches Essen mit Starkoch Tim Raue.

Der internationale Kultur- und Ethikpreis wird von der Staatlichen Hochschule für Gestaltung Karlsruhe gestiftet und von einem privaten Freundeskreis finanziert. 2012 wurde er ins Leben gerufen und erstmals im Pariser Theater Odéon verliehen. Benannt ist er nach dem Helden Prinz Myschkin aus einem Dostojewski-Roman.

Kerstin Decker

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Fast jeden Sonnabend das gleiche Prozedere. Brigitte Tübke verlässt am Morgen ihr innerstädtisches Zuhause und besucht ihr ehemaliges Wohnhaus, die Tübke-Villa in der Springerstraße 5. Das ist ihr Verpflichtung gegenüber ihrem heute vor zehn Jahren gestorbenen Mann Werner Tübke.

15.11.2016

Bröckelnde Fassade, morsche Fenster- und Türrahmen, keine funktionierende Klingel - von außen sehen die Häuser in der Hildegardstraße 49 und 51 noch ziemlich verlassen aus.

26.05.2014

Über das Wetter zu reden, mag nicht der Gipfel der Originalität sein. Aber man darf entschuldigend in Rechnung stellen, dass es sich um die gerademal dritte laue Nacht des Jahres handelt, als Marcus Meyn seine 1000 Zuschauer darauf hinweist, dass derzeit Engel durchs Land reisen.

19.05.2015
Anzeige