Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Söhne Mannheims locken mehr als 6000 Fans ans Dresdner Elbufer

Söhne Mannheims locken mehr als 6000 Fans ans Dresdner Elbufer

Nasskaltes Wetter hat den Auftritt der Söhne Mannheims bei den Filmnächten am Dresdner Elbufer am Donnerstagabend getrübt. Noch eine halbe Stunde vor offiziellem Konzertbeginn sah das Areal am Königsufer ziemlich leer aus.

Voriger Artikel
Countdown für neues Rock-Festival in Thüringen – LVZ-Online verlost Tickets fürs Bretinga
Nächster Artikel
Die Komplexität der Auflehnung: „Engagiert Euch!“ fordert Stéphane Hessel
Quelle: Kay Kölzig

Dresden. Aber dann kamen die Fans der Söhne Mannheims doch noch in Scharen und füllten das Gelände wenigstens zur Hälfte. Die 14-köpfige Band spielte auch neue Stücke und rückte erst am Ende mit ihren Hits wie „Und wenn ein Lied ...“ oder „Geh davon aus (dass mein Herz bricht)“ heraus. Das Publikum direkt vor der Bühne ließ sich die Stimmung vom miesen Wetter nicht verderben, bei zahlreichen Songs schwappte der Jubel der Fans bis in die Altstadt hinüber. In den hinteren Reihen war die Gemütslage aber gedämpfter.

php1a3ff966e4201107220910.jpg

Dresden. Die Fans der Filmnächte am Dresdner Elbufer haben sich bisher als wetterfest erwiesen. Nach Angaben der Veranstalter vom Montag kamen in der ersten Hälfte 79.400 Gäste zu den Kinonächten vor der Kulisse der Dresdner Altstadt. Dabei war das Wetter des öfteren auch bei den Konzerten nicht filmreif. Bei den Beatsteaks trotzten etwa 12.000 Fans Regen und Kälte. Unheilig lockte bei drei Auftritten insgesamt 30.000 Leute an.

Zur Bildergalerie

Am Samstag dürfte es bei den Filmnächten dann musikalisch etwas härter zugehen: Die Altrocker von Deep Purple („Smoke on the water“) sind zu Gast. Der Auftritt ist aber auch für Klassikfans kompatibel: Die Briten reisen mit einem Orchester an. Dass die Show am Wetter scheitern könnte, scheint ausgeschlossen.

Am Freitagmorgen floss die Elbe bei einem Pegelstand von 2,36 Metern leicht angeschwollen durch Dresden, bis zur Bühne fehlt aber noch ein ganzes Stück. Die Filmnächte am Dresdner Elbufer bieten ihrem Publikum jedes Jahr auch mehrere Konzerte. Bei der Jahrhundertflut im August 2002 wurde das Areal komplett überschwemmt. Auch später mussten hin und wieder mal Aufführungen abgesagt werden. Für dieses Jahr sehen die Macher aber bislang keine Probleme.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur
  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Hier finden Sie Infos und Fotos vom Leipziger Opernball 2017 unter dem Motto „Moskauer Nächte“ mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

Blättern Sie hier durch die aktuelle Veranstaltungsbeilage "Applaus" und finden Sie Konzerte, Shows, Ausstellungen, Sport-Events und mehr in Leipzig und Umgebung. mehr

Erfahren Sie mehr auf www.leipziger-museen.de

Die Ausstellung "DDR-Comic Mosaik - Dig, Dag, Digedag" ist ab sofort dauerhaft im Zeitgeschichtlichen Forum Leipzig zu sehen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr