Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Kultur Sopranos-Star und Springsteen-Gitarrist Steven Van Zandt kommt nach Leipzig
Nachrichten Kultur Sopranos-Star und Springsteen-Gitarrist Steven Van Zandt kommt nach Leipzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:36 22.03.2017
Steven van Zandt (Archivbild) Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Steven Van Zandt (66), Gitarrist bei Bruce Springsteen, ist erstmals seit 25 Jahren wieder mit seiner Band The Disciples of Soul auf Tour. Er tritt unter seinem Künstlernamen Little Steven auf. Am 14. Juni ist auf der Leipziger Parkbühne das einzige Konzert in Deutschland geplant, wie der Konzertveranstalter Mawi Concerts am Mittwoch mitteilte. Van Zandt spielte von 1975 bis 1984 in der E Street Band von Bruce Springsteen, der er sich 1999 wieder anschloss. Der Musiker hat sich auch als Schauspieler einen Namen gemacht. Er war er unter anderem in der Serie „Die Sopranos“ zu sehen. Karten für das Konzert auf der Parkbühne sind ab Freitag erhältlich.

joka

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Kultur Chefdirigent gibt Leipziger MDR-Orchester 2018 auf - Järvi hört auf

Nach sechs Jahren als Chefdirigent beim Orchester des Mitteldeutschen Rundfunks legt Kristjan Järvi zum Ende der kommenden Spielzeit sein Amt nieder. Seinem Orchester teilte er am Mittwoch mit, dass er seinen bis 2018 laufenden Vertrag nicht weiter verlängert.

17.04.2018
Kultur Eröffnungs-Pressekonferenz der Buchmesse - „,Leipzig liest’ ist ein Fest der Demokratie“

Gute Zahlen und weniger gute Nachrichten gab es gestern Mittag bei der Eröffnungs-Pressekonferenz der Leipziger Buchmesse. (23.–26.März). In der geht es um etwas Wirtschaft, reichlich Politik und viel Literatur.

25.03.2017

Der ukrainische Geheimdienst SBU hat der russischen ESC-Teilnehmerin Julia Samoilowa die Einreise verboten. Dadurch kann die Sängerin nicht beim Eurovision Song Contest (ESC) Mitte Mai in Kiew auftreten. Sie habe mit einem Auftritt auf der Krim gegen ukrainische Gesetze verstoßen, so die Behörde.

22.03.2017
Anzeige