Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Sparkassenstiftung: 1900 Projekte mit 80 Millionen Euro gefördert

Festakt Sparkassenstiftung: 1900 Projekte mit 80 Millionen Euro gefördert

Seit 20 Jahren unterstützt die Ostdeutsche Sparkassenstiftung Projekte vom Musikfestival bis hin zur Denkmalpflege. In Leipzig zog sie nun Bilanz.

Festlicher Vormittag anläßlich 20 Jahre Bestehen der Ostdeutschen Sparkassenstiftung im Bildermuseum in Leipzig. Annemarie Gäbler (Violine) und Katharina Thöni (Klavier).

Quelle: André Kempner

Leipzig. 80 Millionen Euro für Kunst, Musik und Kultur: Insgesamt rund 1900 Projekte in Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen und Sachsen-Anhalt hat die Ostdeutsche Sparkassenstiftung seit 1996 mit dieser Summe gefördert. Diese Bilanz legte die Stiftung am Montag in Leipzig anlässlich des 20-jährigen Bestehens vor.

Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) sagte bei einem Festakt in der Messestadt, mit konstantem Engagement und Ideenreichtum habe die Stiftung «zum Wiederaufblühen der über Jahrhunderte gewachsenen Kulturlandschaft in Ostdeutschland beigetragen».

Die Sparkassenstiftung ist nach eigenen Angaben seit 1996 der größte nichtstaatliche Kulturförderer für Projekte in Ostdeutschland. Ihr Vorstandsvorsitzender Michael Emrich sagte, zum Jubiläum richte sich der Blick nach vorne. Dabei stünden vor allem auch junge Menschen im Mittelpunkt von geförderten Projekten, die ihnen ermöglichen sollten, Verständnis für die Kultur der eigenen Heimat zu entwickeln.

Anlässlich des Jahrestages bekamen vier Projekte Jubiläumspreise von jeweils 15 000 Euro zugesprochen. Sie gingen an den Heimatverein Schweizerhaus Seelow in Brandenburg, das Kunstmuseum Ahrenshoop in Mecklenburg-Vorpommern, den Förderverein Geschwister-Scholl-Gymnasium Freiberg in Sachsen und die Kurt-Weill-Gesellschaft in Dessau-Roßlau in Sachsen-Anhalt.

Am Nachmittag wollte sich Grütters im thüringischen Altenburg über das Lindenau-Museum informieren. Das Haus besitzt eine einzigartige Sammlung früher italienischer Tafelbilder sowie eine Sammlung Gerhard Altenbourgs.

LVZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur
  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Hier finden Sie Infos und Fotos vom Leipziger Opernball 2017 unter dem Motto „Moskauer Nächte“ mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

Blättern Sie hier durch die aktuelle Veranstaltungsbeilage "Applaus" und finden Sie Konzerte, Shows, Ausstellungen, Sport-Events und mehr in Leipzig und Umgebung. mehr

Erfahren Sie mehr auf www.leipziger-museen.de

"Stasi – Macht und Banalität": Gedenkstätte Museum in der "Runden Ecke" gibt Einblicke in den SED-Überwachungsstaat. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr