Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Kultur Stargeiger David Garrett rockt mit neuer Show in der Arena Leipzig
Nachrichten Kultur Stargeiger David Garrett rockt mit neuer Show in der Arena Leipzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:32 15.10.2014
David Garrett spielt neue Show "Classic Revolution" in der Arena Leipzig. Quelle: Thomas Kube
Anzeige
Leipzig

Im neuen Programm sind Stücke von Bon Jovi, Abba, Strauss und Beethoven zu hören, arrangiert für seine Geige, Orchester und Band.

Zur Galerie
Leipzig. Vor ausverkaufter Arena hat Geiger David Garrett am Dienstag seine neue Show „Classic-Revolution“ dem Leipziger Publikum präsentiert. Einen Nachschlag gibt es am Mittwoch um 20 Uhr an selber Stelle. Im neuen Programm sind Stücke von Bon Jovi, Abba, Strauss und Beethoven zu hören, arrangiert für seine Geige, Orchester und Band.

Gemeinsam der Neuen Philharmonie Frankfurt und seiner Band spielt der 34-Jährige über zwei Stunden einen Mix aus Rock und Klassik. Neu bei dieser Tour ist seine tänzerische Begleitung: das Deutsche Fernsehballett untermalt die Musik. Zudem kommen Pyrotechnik, Videoeinspielungen und Lichtshows zum Einsatz.

swd

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_36637]Im Jahr des 250. Geburtstags der Leipziger Kunstakademie muss auch die Meisterschülerausstellung etwas vom Glanz dieses Ereignisses abbekommen.

19.05.2015

Der Vorteil von Päpsten ist, dass sie unfehlbar sind. Künstler sind es weniger, Politiker schon gar nicht. Journalisten? Nun ja. Am Wochenende ist irgendwie alles zusammengekommen: "Annette Schavan möchte den Papst abhängen", schrieb die "Welt am Sonntag".

19.05.2015

Das Leipziger Bachfest lässt im kommenden Jahr die Musikgeschichte der 1000-jährigen Stadt Revue passieren. „Das Bachfest ist ein repräsentativer Querschnitt durch die Leipziger Musikgeschichte vom 17. bis zum 21. Jahrhundert“, sagte der Dramaturg des Festivals, Andreas Glöckner.

13.10.2014
Anzeige