Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Kultur Straßenfest Karli-Beben: Baustelle wird zum dritten Mal zur Party-Meile mit Live-Musik
Nachrichten Kultur Straßenfest Karli-Beben: Baustelle wird zum dritten Mal zur Party-Meile mit Live-Musik
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:41 19.04.2015
Die Karli-Baustelle wurde am 18. April wieder zur Party-Meile. Quelle: André Kempner
Leipzig

Schon vormittags hatten Händler und Gewerbetreibende mit vielen Aktionen Besucher in Scharen angelockt.

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_40889]

Die Zahl der teilnehmenden Locations und Musiker hatte sich laut Interessengemeinschaft Karli (IG Karli), die das Fest veranstaltet, noch bis zuletzt erhöht. „Nach den aktuellen Anmeldezahlen rechnen wir mit etwa 40 Händlern und Gewerbetreibenden anstatt der ursprünglichen 29. Dazu kommen noch die jeweiligen Musiker und Bands“, sagt IG-Mitglied Tino Weiße.

[gallery:500-4181109365001-LVZ]

Auch Straßenkünstler erfreuten die Besucher des Karli-Bebens. Quelle: André Kempner

Der erste Programmpunkt des Straßenfests wird ein Glücksradspielen bei einer Schuh-Filiale (Karli 2a, 9 Uhr) sein. Den ganzen Tag über sorgen Händler und Gastronomen für Überraschungen und Rabatt-Aktionen, dazu zählen ein Anfängerkurs für Pfeifenraucher in einem Tabakgeschäft (Peterssteinweg 5, 11 Uhr) oder eine Lesung mit der Autorin Irisa Müller in einem Modegeschäft (Peterssteinweg 9, 19 Uhr). Auch der Feinkost-Flohmarkt (Karli 36, ab 10 Uhr) wird wieder Teil des Kulturprogramms sein.

 

Im Verlauf des Tages verwandelt sich die Großbaustelle auf der Karli in eine Partymeile. Live-Bands, Künstler aus der Region und DJs geben an mehr als 14 Stellen musikalische Leckerbissen. Für Abwechslung sorgen Street Percussion in einer Cocktailbar (Karli 89, 15 Uhr) oder The Fair Ends, die die Hits von Johnny Cash in einer Musikkneipe (Riemannstraße 42, 21 Uhr) aufleben lassen. Auch den kleineren Acts wird eine Bühne geboten. So lässt der selbsternannte Soulwriter Herkulick seine E-Gitarre in einem Herrenbekleidungsgeschäft (Karli 52 um 17 Uhr) schnurren.

Händler feiern zusammen und setzen Zeichen

Der Startschuss für das Karli-Beben fiel erstmals im April des vergangenen Jahres. Die Veranstalter wollten mit dem Fest auf die angespannte Situation in der Südmeile hinweisen. Denn mit Beginn der Umbauarbeiten auf Straßen und Gehwegen vor über einem Jahr rechneten die Händler und Gewerbetreibenden mit fortlaufenden Umsatzeinbußen. Informationen und Aktionen rund um die Bauarbeiten wird es für die Besucher des Straßenfestes am Karli-Info-Punkt (Karli/Ecke Paul Gruner Straße, 13 Uhr) geben.

„Für uns war der Umsatzrückgang gar nicht so groß. Dafür ist die Frequenz im Laden deutlich geringer geworden, obwohl die Kunden wissen, dass unser Geschäft trotz der Bauarbeiten zugänglich ist“, erzählt Manuel Roth, Inhaber eines Schreibwarengeschäfts (Karli 14). Grundsätzlich sei es die angenehme Gruppendynamik gewesen, die ihn dazu bewegt hatte, sich an dem Straßenfest zu beteiligen. Ab 14 Uhr wird ein Zauberkünstler vor dem Schreibwarenladen verschiedene kleinere Zaubertricks zeigen. „Umsatzmäßig bringt einen das Straßenfest als Händler zwar nicht weiter. Dennoch sehen wir es als einen Programmhöhepunkt im Jahr.“ 

Das gesamte Bauprojekt an der Karli wird voraussichtlich Mitte November 2015 abgeschlossen sein. Das vorerst letzte Karli-Beben soll am 12. September gefeiert werden, so die Veranstalter. Ob es im nächsten Jahr weitergeht, steht noch nicht fest. „Wir sind zusammengewachsen und alle haben etwas davon. Vorher gab es so ein Fest nicht. Da war jeder für sich. Ich denke schon, dass es irgendwie weitergehen wird, mit dem Karli-Beben oder unserer Imagekampagne KARLiebe“, fasst IG-Mitglied Weiße zusammen.

Victoria Graul

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ruhe bitte, wir drehen! Das LVZ-Verlagsgebäude war am Sonnabend Schauplatz für eine neue Folge der erfolgreichen ZDF-Krimiserie „Soko Leipzig“. Mit einer rasanten Blaulichtfahrt kommen die Kommissare Hajo Trautzschke (Andreas Schmidt-Schaller), Jan Maybach (Marco Girnth), Ina Zimmermann (Melanie Marschke) und Tom Kowalski (Steffen Schroeder) vor dem Verlagshaus an.

18.04.2015

So geht Geburtstagsparty: James Last wird 86, und die Gäste zahlen, um ihm ein Ständchen zu singen, Blumen abzuliefern mit ihm zu feiern. Rund 3000 gut zweieinhalb Stunden lang in der Arena Leipzig.

17.04.2015

"Es war eine schöne Reise. Und eine sehr traurige", sagten Tim Jungnickel und Philip Schuster, als diese Woche in der Leipziger Regionalstelle der Sächsischen Bildungsagentur eine Ausstellung eröffnet wurde, deren Überschrift für die zwei Jugendlichen und vier ihrer Mitschüler wahrhaftig Programm war: "Berührung wird sichtbar".

17.04.2015