Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Kultur Summerlove City: Pläne für neues Mega-Festival 2014 in Taucha bei Leipzig geplatzt
Nachrichten Kultur Summerlove City: Pläne für neues Mega-Festival 2014 in Taucha bei Leipzig geplatzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:55 14.11.2013
In Taucha bei Leipzig wird es nächstes Jahr kein neues Mega-Musik-Festval geben. Das Summerlove City muss sich nach einem neuen Standort umschauen (Symbolfoto). Quelle: dpa
Leipzig

Ein neuer Festival-Ort ist laut Veranstalter bereits gefunden – an der Landesgrenze zwischen Sachsen-Anhalt und Brandenburg. Die Dimensionen des Mega-Events wollen die Macher aber deutlich herunterschrauben.

Es waren kühne Pläne, mit denen die Gilhaus Eventmarketing GmbH im Oktober an die Öffentlichkeit ging. Auf dem Flugplatz in Taucha wollte die Firma aus Münster vom 18. bis 20. Juli 2014 die Premiere des Electro-House-Festivals Summerlove City steigen lassen. Daraus werde nun doch nichts, erklärte Geschäftsführerin Ellen Gilhaus-Lücke am Donnerstag auf Anfrage von LVZ-Online. Das Gelände stehe schlicht nicht zur Verfügung, so die Begründung. Mit der Stadt Taucha und den Flugplatzbetreibern habe es keine Einigung zur Nutzung des Areals gegeben.

Festival soll nun zwischen Magdeburg und Potsdam stattfinden

„Für eine Veranstaltung in der Größenordnung sehe ich keine Möglichkeit", hatte Tauchas Bürgermeister Holger Schirmbeck (SPD) bereits im Vorfeld seine Bedenken an dem Festival mit Fun-Park, Achterbahn und „Tropical Island Areal“ geäußert. Als Alternativ-Standort im Raum Leipzig sei zunächst Sandersdorf-Brehna bei Delitzsch in den Fokus gerückt, berichtete Festival-Chefin Gilhaus-Lücke. Da der dortige Flugplatz Renneritz mit seiner Graslandebahn jedoch nicht gewerblich genutzt werden dürfe, sei auch diese Option gescheitert.

Das Festival soll nun nach Informationen von LVZ-Online auf ein Flugplatz-Areal zwischen Magdeburg und Potsdam ziehen. „Wir haben ein neues, besseres Gelände gefunden“, sagte Gilhaus-Lücke lediglich. Die Verträge seien bereits unterschriftsreif. Genauer wollte sie sich am Donnerstag noch nicht äußern. Frühestens Ende November sollen weitere Details bekanntgegeben werden, sagte die Festival-Sprecherin.

60.000 statt 100.000 Besucher erwartet

Nicht mehr aktuell: Auf der Homepage des Festivals (www.summerlove-city.de) ist als Veransltaltungsport noch "Region Leipzig" zu lesen. Quelle: Screenshot

Fest steht bereits: Statt mit 100.000 Besuchern rechnen die Veranstalter nun mit maximal 60.000 Gästen. „Wir haben die Zahlen nach unten kalkuliert, können das Gelände aber jederzeit erweitern“, so Gilhaus-Lücke. Das Festival würde damit in einer Liga mit Rock im Park in Nürnberg (2013: 70.000 Besucher) oder der Fusion im mecklenburg-vorpommerischen Lärz (58.000) spielen. Am geplanten Konzept mit einem riesigen Partyareal, auf dem zahlreiche Künstler, Bands und DJs aus dem elektronischen Musikbereich auftreten sollen, wollen die Organisatoren weiter festhalten.

Robert Nößler

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die geplante Clown-Show mit Oleg Popow und Antoschka in Leipzig ist abgesagt. Das teilten die Veranstalter am Mittwoch mit. Die beiden berühmten Clowns sollten eigentlich am 19. und 20. November beim 1. Leipziger Clown Festival in der Theater-Fabrik-Sachsen auftreten.

13.11.2013

[gallery:500-2836123235001-LVZ] Leipzig. Udo Lindenberg will im kommenden Jahr Leipzig rocken. „Ich bring die ganz große Wundertüte mit“, versprach er am Mittwoch.

13.11.2013

Die singenden Knaben sind auf Tournee in Nordamerika. Bei einem spontanen Auftritt in New York begeisterte der Thomanerchor am Dienstagabend mit einem Konzert auf dem Times Square.

13.11.2013