Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Kultur Tannenbaum oder Sex-Spielzeug? - Kontroverse um Kunst in Paris
Nachrichten Kultur Tannenbaum oder Sex-Spielzeug? - Kontroverse um Kunst in Paris
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:59 19.10.2014
Das umstrittene Kunstwerk "Tree" des Amerikaners Paul McCarthy in Paris.
Anzeige
Paris

Sie sehen in dem etwa 24 Meter hohen Kunstobjekt namens „Tree“ einen sogenannten Butt-Plug, also einen Anal-Dildo.

In der Nacht auf Samstag ließen Unbekannte die Luft heraus, indem sie die Stromzufuhr der Gebläsemaschine lahmlegten. Die grüne Hülle lag daraufhin in sich zusammengefallen auf dem Platz, an dem sich auch das berühmte Luxushotel Ritz befindet.

Entgegen erster Angaben soll das Objekt, das Teil der Pariser Kunstmesse FIAC ist, nicht wieder errichtet werden. Der 69 Jahre alte McCarthy fürchte, dass es sonst wieder Ärger geben könne, so die FIAC.

Unbekannte ließen die Luft aus dem Kunstwerk "Tree" in Paris. Quelle: dpa

Das Kunstwerk hatte bereits am Donnerstag Protest ausgelöst, als es errichtet wurde. Wie die Zeitung „Le Monde“ berichtete, schlug ein Mann McCarthy ins Gesicht, als der Künstler die Arbeiten überwachte. Der Stadtrat Jérôme Dubus von der konservativen Partei UMP bezeichnete das Werk auf Twitter als Provokation.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Seit fast 20 Jahren sind Die Tornados eine Institution der bundesweiten Ska-Szene. Ursprünglich aus Dessau kommenden, lebt der elfköpfige Haufen mit weiblicher Doppelbesetzung am Mikrofon inzwischen über diverse mitteldeutsche Metropolen verteilt.

17.10.2014

Die Krise in der Ukraine und der Bürgerkrieg in Syrien sind in diesem Jahr die aktuellen Themen beim Dok-Festival in Leipzig. Filmemacher aus Syrien etwa dokumentierten den Krieg dort, aber auch den Kampf europäischer Dschihadisten in den Reihen der Terrormiliz Islamischer Staat, sagte Festivaldirektor Claas Danielsen am Freitag.

17.10.2014

Die Designers’ Open sollen nach dem Willen des Leipziger Messe-Chefs Markus Geisenberger noch internationaler werden. Zum diesjährigen Festival der Designer und Kreativen kommen auch ausländische Aussteller aus acht Ländern, wie Geisenberger am Donnerstag sagte.

16.10.2014
Anzeige