Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 3 ° Sprühregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Theater-Festival euro-scene zeigt Gastspiele aus elf Ländern

Theater-Festival euro-scene zeigt Gastspiele aus elf Ländern

Gastspiele aus elf Ländern stehen auf dem Programm des 23. Leipziger Tanz- und Theater-Festivals euro-scene. Drei verschiedene Tanz-Interpretationen von „Le sacre du printemps“ sollten am Dienstagabend das Festival eröffnen, wie Festivaldirektorin Ann-Elisabeth Wolff ankündigte.

Voriger Artikel
Kunstauktion im Leipziger Krankenhaus: Neo Rauch und Co im St. Elisabeth unterm Hammer
Nächster Artikel
"Verantwortungsloser Umgang": Fotokünstler verärgert, weil Telekom sein Bild verkaufte

Momentaufnahme beim Tanzfestival Euro-Scene. (Archivfoto)

Quelle: André Kempner

Leipzig. Das Stück mit Musik von Igor Strawinsky (1882-1971) sei in das Festivalprogramm aufgenommen worden, weil sich dessen Uraufführung in diesem Jahr zum 100. Mal jährt. Zu sehen sind die Choreografien von David Wampach, der mit einer Partnerin auftritt, eine Solo-Choreografie des Finnen Tero Saarinen sowie eine Choreografie der Compagnie Georges Momboye aus Paris.

Das besondere an der Wampach’schen Interpretation besteht darin, dass der Künstler vollständig auf Musik verzichtet. Diese wird unter anderem durch Atemgeräusche ersetzt. Saarinen wird bei seiner Performance von einer Multimediakünstlerin unterstützt. Die Compagnie Georges Momboye steht wiederum mit zwölf Tänzern auf der Festivalbühne.

Die diesjährige euro-scene steht unter dem Motto „Schwarze Milch“ - mit Bezug auf das gleichnamige Theaterstück des lettischen Regisseurs Alvis Hermannis. Das Motto stehe auch für das Wechseln von Perspektiven im Lauf des Lebens, erklärte die Festivalleitung. Insgesamt reisen in diesem Jahr 148 Künstler und Techniker aus verschiedenen europäischen Ländern zu dem Festival an, das am 10. November zu Ende geht.

Der Freistaat Sachsen fördert die euro-scene mit 180 000 Euro. Das Festival mit seiner modernen experimentellen Tanz- und Theaterkunst sei ein wichtiger und unverzichtbarer Bestandteil des Tanzlands Sachsen, sagte Kunstministerin Sabine von Schorlemer (parteilos).

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Hier finden Sie Infos und Fotos vom Leipziger Opernball 2017 unter dem Motto „Moskauer Nächte“ mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

Blättern Sie hier durch die aktuelle Veranstaltungsbeilage "Applaus" und finden Sie Konzerte, Shows, Ausstellungen, Sport-Events und mehr in Leipzig und Umgebung. mehr

Erfahren Sie mehr auf www.leipziger-museen.de

Eine neue Ausstellung in der Galerie des Neuen Augusteums widmet sich der Geschichte der Universitätskirche sowie der Entstehung des Neubaus. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr