Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Kultur Think-Festival trotzt dem Regen – Chaos nach Parkplatzsperrung am Cospudener See
Nachrichten Kultur Think-Festival trotzt dem Regen – Chaos nach Parkplatzsperrung am Cospudener See
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:56 27.07.2014
Etwa 5000 Besucher feiern beim Th!nk?-Festival am Nordstrand des Cospudener Sees. Quelle: André Kempner
Leipzig

Das Party-Areal am Nordufer des Cospudener Sees wurde bereits von heftigen Regenschauern heimgesucht, als es im Stadtgebiet noch trocken war. Die Wetterfront zog von Süden her über das Gebiet und brachte Starkregen mit bis zu 40 Litern in der Stunde und Hagel mit sich nach Leipzig. Die Besucher des Festivals hatten Glück, dort regnete es zwar auch, aber wesentlich weniger.

„Als sich die Unwetterfront näherte, haben wir die nötigen Vorkehrungen getroffen“, sagte Eventmanager Martin Driemel. Ein Havarieplan sei in Kraft getreten, dabei hätten Ordnungskräfte sich an verschiedenen Schlüsselpositionen aufgestellt. Mehr sei aber nicht notwendig gewesen, da die Schlechtwetterfront weitergezogen ist.

Zuvor herrschten noch hochsommerliche Temperaturen.  Am Mittag musste einer der Festival-Parkplätze gesperrt werden, teilte der Veranstalter mit. Für die Fläche an der Brückenstraße bestand Brandgefahr. Anwohner berichteten in der Folge, dass die Besucher auf die Straßen ausgewichen seien, was zu einem Parkchaos vor Ort geführt habe.

Leipzig. Gut 5000 Besucher trotzen beim Think-Festival im Leipziger Süden dem Regen. Trotz Unwetterwarnung ließen die Veranstalter das Eintagesfestival weiterlaufen.Die Wetterfront zog von Süden her über das Party-Areal am Nordufer des Cospudener Sees. Die Besucher hatten dennoch Glück.

Das Eintages-Festival TH!NK? findet zum bereits siebten Mal in Leipzig statt. Aus dem Umfeld des Leipziger Clubs Distillery entstanden, stehen elektronische Beats im Vordergrund. 2014 sind unter anderem Ellen Alien, Nightmares on Wax, Sven Väth, Vincent Neumann, Filburt und Kali Avaaz mit dabei. Bis 22 Uhr wird am Cospudener See gefeiert, danach geht es in der Distillery zur After Hour.

joka

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Leipzig soll sich um den Titel "Unesco City of Music" bewerben. Das hat der Verein Medienstadt in einem Brief an Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) angeregt und damit einen Vorschlag von 2010 erneuert.

25.07.2014

Mit Robert Schumann hat er eins gemeinsam: Viele Jahre lang prägte er das Kulturleben Leipzigs. Über seine "wilden Jahre" in der Messestadt spricht Georg Girardet zwar nicht im Schumann-Haus, sondern auf dem Campus der Rahn-Dittrich-Group, die das Schumann-Erbe bekanntlich pflegt.

17.01.2017

Von der Nabelschau zur Gesellschaftsanalyse. Vom zuletzt biografischen "Rainald Grebe Konzert" zum aktuellen Programm "Berliner Republik". Von der Intimität zum Rundumschlag.

25.07.2014